STAND

Im Prozess um den Diebstahl von Baugerüsten im Wert von rund einer halben Million Euro hat das Landgericht Ulm sechs der acht Angeklagten verurteilt. Einige von ihnen müssen nach Angaben eines Gerichtssprechers ins Gefängnis. Die Angeklagten mussten sich wegen schweren Bandendiebstahls und Hehlerei verantworten. Sie sollen ab September 2019 bis Juni vergangenen Jahres im gesamten Bundesgebiet tonnenweise Teile von Baugerüsten gestohlen haben. Fünf Angeklagte müssen zwischen viereinhalb und bis gut zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Ein Täter wurde wegen gewerbsmäßiger Hehlerei zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Der Prozess gegen die zwei weiteren Angeklagten soll Ende April fortgesetzt werden.

STAND
AUTOR/IN