Memmingen, Bellenberg

Urteil im Totschlagsprozess erwartet

STAND

Im Totschlagsprozess gegen einen 35-jährigen Mann aus Bellenberg im Kreis Neu-Ulm wird am Mittwochnachmittag am Landgericht Memmingen das Urteil erwartet. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im September 2021 eine 57-jährige Frau aus Bellenberg nach einem Streit um den Kaufpreis für deren Haus mit mehreren Tritten gegen den Kopf getötet zu haben. Der 35-Jährige hat die Tat gestanden. Am Mittwoch muss das Gericht entscheiden, ob es um sich um Mord oder Totschlag handelt: Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre Haft wegen Totschlags gefordert. Die Nebenklage plädierte dagegen auf eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes. Die Verteidigung forderte eine Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten.

Bellenberg

Bellenberg, Memmingen Nebenklage fordert lebenslang wegen Mordes

Nach dem tödlichen Streit um einen Hauskauf in Bellenberg (Landkreis Neu-Ulm) fordert die Staatsanwaltschaft acht Jahre Haft für den 35-jährigen Angeklagten wegen Totschlags.  mehr...

Memmingen, Bellenberg

Tödlichem Streit ging Ärger um Hauskauf voraus Totschlagsprozess von Bellenberg - Polizeibeamte wurden vernommen

Der Totschlagsprozess gegen einen 35-jährigen Mann aus Bellenberg im Kreis Neu-Ulm ist am Mittwoch am Landgericht Memmingen fortgesetzt worden. Am Dienstag hatte der Angeklagte die Tat gestanden.  mehr...

Bellenberg

Bellenberg Streit nach Hauskauf: Prozessauftakt zu Tötungsdelikt

Am Landgericht Memmingen beginnt am Dienstagvormittag ein Prozess wegen Totschlags gegen einen 35-Jährigen aus Bellenberg im Kreis Neu-Ulm.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR