STAND

Beim Zusammenstoß eines Busses und eines Traktors am Dienstagnachmittag bei Erbach im Alb-Donau-Kreis sind beide Fahrer schwer verletzt worden. Der Busfahrer war kurz eingenickt.

Der 20-jährige Busfahrer war laut Polizei kurz vor Erbach-Ersingen wegen eines Sekundenschlafs auf einen Traktor mit Anhänger aufgefahren. Der Bus, in dem sich keine Fahrgäste befanden, kam dadurch von der Straße ab und landete im Acker.

Der Busfahrer wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste befreit werden (Foto: z-media, Ralf Zwiebler)
Der Busfahrer wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste befreit werden z-media, Ralf Zwiebler

Busfahrer musste aus Fahrzeug befreit werden

Der 20-jährige Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 52-jährige Traktorfahrer wurde durch den Aufprall von seinem Gefährt in ein Feld geschleudert. An Bus und Traktor entstand ein Schaden von 153.000 Euro. Der Unfallverursacher musste seinen Führerschein abgeben. Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Kreisstraße bei Erbach-Ersingen war wegen des Unfalls fast vier Stunden lang gesperrt.

STAND
AUTOR/IN