Neu-Ulm

Schwerer Unfall mit drei Fahrzeugen auf der A7

STAND

Bei einem Unfall auf der A7 bei Neu-Ulm-Reutti in Richtung Süden mit drei Fahrzeugen sind am Freitagabend zwei Männer schwer verletzt worden. Auslöser des Unfalls war die Panne eines Autos aus den Niederlanden. Der Fahrer hatte laut Polizei am Seitenstreifen kurz vor einem Parkplatz angehalten, ein Pannenhelfer kümmerte sich bereits um den Schaden. Ein 26-jähriger Lkw-Fahrer wollte der Gefahrenstelle ausweichen, fuhr auf die linke Spur. Ein nachfolgendes Auto krachte in den Lkw und schleuderte anschließend in das Fahrzeug des Pannendienstes. Der 25-jährige Fahrer des Autos und sein gleichaltriger Beifahrer wurden dabei schwer verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 80.000 Euro.

STAND
AUTOR/IN