Fahrer auf Landstraße schwer verletzt

Sattelzug bei Abtsgmünd kippt über Leitplanken

STAND
AUTOR/IN
Peter Köpple

Bei einem Unfall zwischen Abtsgmünd und dem Weiler Wilflingen (Ostalbkreis) ist am Samstag ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Der Sattelzug war über die Leitplanken gekippt.

Der 37-jährige Fahrer war nach Angaben der Polizei am Vormittag mit einem Muldenanhänger unterwegs, der mit Erde beladen war. In einer Linkskurve geriet er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts gegen die Leitplanken und überfuhr diese. Der ganze Sattelzug kippte zur Seite und blieb an einem Abhang liegen.

Andere Verkehrsteilnehmer ziehen Fahrer aus Führerhaus

Andere Verkehrsteilnehmer retteten den Fahrer und befreiten ihn aus seinem Führerhaus. Der 37-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Abtsgmünd war mit drei Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Eine Brandgefahr konnte nicht ausgeschlossen werden, nachdem sich kurzzeitig Rauch gebildet hatte.

Die Höhe des Schadens beläuft sich auf mehr als 50.000 Euro. Die Landstraße war mehr als drei Stunden lang gesperrt.

STAND
AUTOR/IN
Peter Köpple