Viele strömen auf den Ulmer Weihnachtsmarkt, der am Montag eröffnet wurde. (Foto: SWR, Martin Miecznik)

Fast fünf Wochen Lichterglanz auf dem Münsterplatz

Weihnachtsmarkt 2022 in Ulm offiziell eröffnet

STAND
ONLINEFASSUNG
Carola Kührig
Carola Kührig (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)

Am Montagabend ist der Ulmer Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz offiziell eröffnet worden. Die ersten Gäste bummelten bereits am Vormittag an den geöffneten Buden vorbei.

Offiziell eröffnet wurde der Weihnachtsmarkt am Montagabend gegen 18 Uhr mit den St. Georgs Chorknaben Ulm und der Jungen Bläserphilharmonie Ulm. Die Stände auf dem Ulmer Münsterplatz waren bereits seit 10 Uhr geöffnet.

Video herunterladen (3,6 MB | MP4)

Glühwein unterm Weihnachtsbaum und großes Warenangebot

Die Auswahl an den 120 Verkaufsständen ist groß: Vom Lebkuchen zu 3,80 Euro das Stück bis hin zu Thermoschuhen, die mit einer Mischung aus Hirse und Kräutern erwärmt werden können. Viele Buden bieten natürlich Essen und Trinken, heiß oder kalt, nicht selten etwas teurer als zuletzt. Der Preis für einen Becher Glühwein reicht von 4 Euro bis 6,50 Euro.

Die Stände auf dem Weihnachtsmarkt in Ulm haben seit Montagvormittag geöffnet. Auch eine Krippe mit lebendigen Tieren gibt es wieder. (Foto: SWR, Peter Köpple)
Vor dem Münsterportal gibt es diesmal wieder eine lebendige Krippe mit Schafen und zwei Eseln. Peter Köpple

Der Weihnachtsmarkt in Ulm dauert bis 22. Dezember. Er ist täglich zwischen 10 Uhr und 20.30 Uhr geöffnet. Die 18.000 LED-Lampen an dem 17 Meter hohen Weihnachtsbaum sollen jeweils gegen 16 Uhr angeschaltet und um 20:30 Uhr wieder ausgeschaltet werden, um Energie zu sparen. Die Fichte war vor knapp zwei Wochen aufgestellt worden.

Ulmer Weihnachtsmarkt: schwierige Prognose über Besucherzahl

Ob es wieder so viele Menschen auf den Ulmer Weihnachtsmarkt zieht wie vor Corona, wird sich zeigen. Prognosen seien schwierig, sagen Tourismusfachleute. Bisher hat sich unter anderem eine italienische Touristengruppe für den 8. Dezember angekündigt.

Vor drei Jahren waren es rund eine Million Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland, die zum Budenzauber auf den Münsterplatz kamen.

Video herunterladen (9,2 MB | MP4)

Höhere Preise auf dem Weihnachtsmarkt - für viele kein Problem

Vier Euro oder mehr für Glühwein? Kein Problem. Die Freude, den Ulmer Weihnachtsmarkt wieder uneingeschränkt genießen zu können, ist groß. Preissteigerungen für Glühwein, Wurst, Süßigkeiten und andere Waren wird bei vielen deshalb kaum eine Rolle spielen.

Weihnachtsmärkte rund um Ulm

Ulm

Eröffnung am 21. November Weihnachtsmarkt in Ulm: Das erwartet die Besucher

Die Corona-Krise spielt kaum noch eine Rolle, die Energie-Krise dagegen schon: Die Macher haben die Pläne für den Weihnachtsmarkt in Ulm bekanntgegeben. Einiges wird sich ändern.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm

Ulm

Vielerorts Lichterglanz und Glühweinduft Was Weihnachtsmärkte von Nördlingen bis Neu-Ulm bieten

Der Ulmer Weihnachtsmarkt war traditionell der erste in der Region, inzwischen weihnachtet es von Nördlingen bis Neu-Ulm - und die Märkte haben vieles zu bieten.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

Weihnachtsfeeling trotz Energiekrise Weihnachtsmärkte in der Region wollen Strom sparen

Nächste Woche öffnen viele Weihnachtsmärkte in der Region Stuttgart. Das Thema Stromsparen wird groß geschrieben - wegen der hohen Energiekosten.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg