Neu-Ulm

Toter aus der Donau identifiziert

STAND

Der Tote, der Anfang Juli am Donauufer in Neu-Ulm gefunden wurde, ist identifiziert. Laut Polizei handelt es sich um einen alleinlebenden 68-jährigen Mann aus Bad Teinach-Zavelstein im Landkreis Calw. Er hatte kurz zuvor in einem Hotel in Kirchheim unter Teck ein Zimmer gemietet. Mit der dort gefundenen Zahnbürste war ein DNA-Vergleich möglich. Der Mann war in der Donau in Neu-Ulm ertrunken. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus

STAND
AUTOR/IN
SWR