STAND

Nach Todesfällen in einem Pflegeheim in Laichingen ist jetzt auch in einem Pflegeheim in Blaustein im Alb-Donau-Kreis ein Bewohner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Corona-Ausbruch in Pflegeheim in Laichingen (Foto: SWR)
Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Laichingen

In dem Pflegeheim in Laichingen (Alb-Donau-Kreis) hat sich die Zahl der Verstorbenen nach Mitteilung des Landratsamtes von Donnerstagabend auf sieben erhöht. Aktuell sind 35 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 25 Beschäftigte positiv auf das Virus getestet worden. Niedergelassene Hausärzte betreuen die an Covid-19 erkrankten Senioren. Alle Bewohner seien in Isolation in ihren Zimmern. Der Corona-Ausbruch hatte vergangene Woche begonnen.

29 infizierte Bewohner in Blaustein

Auch das Heim der Pflegeheim GmbH des Alb-Donau-Kreises in Blaustein ist betroffen. Dort gab es nach Angaben des Landratsamtes am Donnerstag den ersten Todesfall. In Blaustein sind derzeit 29 Bewohnerinnen und Bewohner sowie zehn Mitarbeitende infiziert. Der Heimträger geht derzeit davon aus, dass das Virus über mehrere Wege in die Einrichtung kam. Unter anderem hätten mehrere Menschen, die in den letzten Wochen zu Besuch waren, im Nachhinein zugegeben, dass sie sich nicht an alle Hygiene-Vorschriften gehalten hätten, sagte eine Sprecherin der Einrichtung.

Pflegepersonal muss von außen verstärkt werden

Im Pflegeheim Laichingen ist etwa ein Viertel der Belegschaft infiziert. Wegen Personalengpässen muss deshalb nach Angaben des Heimes Verstärkung von außen geholt werden - Pflegerinnen und Pfleger aus anderen Einrichtungen des Trägers wie auch aus der Tagespflege. Außerdem hat die Einrichtung nach eigenen Angaben zusätzliche Mitarbeiter von Zeitarbeitsfirmen angefordert.

Besuchsverbot im Seniorenzentrum Laichingen

Das zuständige Gesundheitsamt versucht jetzt mit verschiedenen Maßnahmen, das Ausbruchsgeschehen räumlich auf die betroffenen Pflegeheime zu begrenzen. Unter anderem besteht ein Besuchsverbot.

Auch Corona-Fälle in Pflegeheim in Beimerstetten

Auch in einem Pflegheim in Beimerstetten (Alb-Donau-Kreis) gibt es mittlerweile Corona-Fälle. Dort sind nach Angaben des Landratsamtes von Freitag mittlerweile acht Personen positiv getestet worden, sechs Bewohnerinnen und Bewohner sowie zwei Beschäftigte.

STAND
AUTOR/IN