STAND

Ein 27 Jahre alter Autofahrer ist in Abtsgmünd (Ostalbkreis) in einer Baustellenzufahrt ums Leben gekommen. Der Mann starb beim Versuch, seinen festgefahrenen Wagen zu befreien.

Der Mann habe sich am frühen Samstagmorgen mit seinem Auto auf eisglattem Untergrund an einer Baustellenzufahrt festgefahren, teilte die Polizei mit. Er habe dann nach ersten Erkenntnissen bei laufendem Motor den Rückwärtsgang eingelegt und sei ausgestiegen.

Offenbar habe eines der Räder durchgedreht. Als der Mann sich hinter dem Auto befand, hätten die Räder dann wohl doch gegriffen, teilte die Polizei mit. Der 27-Jährige wurde vom Auto angefahren und eingeklemmt. Er konnte den Angaben zufolge nur noch tot geborgen werden.

An der Baustelle für das künftige Rettngszentrum Abtsgmünd (Ostalbkreis) ist am Samstag ein Mann tödlich verunglückt (Foto:  onw-images / Marius Bulling)
An der Baustelle für das künftige Rettungszentrum Abtsgmünd (Ostalbkreis) ist am Samstag ein Mann tödlich verunglückt. onw-images / Marius Bulling

Ermittlungen wurden aufgenommen

Neben vier Fahrzeuge und 34 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr und der Polizei, waren ein auch ein Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber an der Baustelle für das zukünftige Rettungszentrum im Industriegebiet Osteren im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema

Bopfingen

Fahrer eines gesuchten Autos ermittelt Illegales Autorennen vermutlich Ursache für tödlichen B29-Unfall bei Bopfingen

Ein illegales Autorennen war vermutlich Ursache des tödlichen Unfalls am vergangenen Samstagabend auf der B29 bei Bopfingen im Ostalbkreis. Davon gehen Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen aus.  mehr...

In Gegenverkehr geprallt Tödlicher Unfall bei Buch

Ein Autofahrer ist bei einem Frontalzusammenstoß am Freitag bei Buch im Kreis Neu-Ulm gestorben. Die Unfallverursacherin in dem anderen Wagen war beim Überholen frontal in das Auto des Mannes geprallt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN