STAND

Die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie fordern wegen der Corona-Folgen Lohnverzicht. Derzeit gebe es keinen Spielraum für Lohnerhöhungen bei den Tarifverhandlungen, hieß es am Donnerstagvormittag bei einer Pressekonferenz des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall. Jedes dritte Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie mache derzeit Verluste, sagte Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall Ulm. Jedes vierte Unternehmen erreiche noch eine schwarze Null. Deshalb fordert der Arbeitgeberverband, ab sofort ganz auf Lohnerhöhungen zu verzichten.

STAND
AUTOR/IN