Mit einem Hubschrauber und vielen Einsatzkräften ist am Samstagabend in der Donau in Ulm nach einem Mann gesucht worden. (Foto: z-media, Ralf Zwiebler)

Vermutlich Suizid

Suche mit Hubschrauber in Ulm/Neu-Ulm - Mann wird tot aus der Donau geborgen

STAND

Mit einem großen Aufgebot haben Wasserrettung, Feuerwehr und Polizei am Samstagabend in der Donau zwischen Ulm und Neu-Ulm nach einem Mann gesucht. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Bei einer groß angelegten Suche von Ulmer und Neu-Ulmer Einsatzkräften ist am Samstagabend die Leiche eines Mannes in der Donau gefunden worden.

Mit einem Hubschrauber und vielen Einsatzkräften ist am Samstagabend in der Donau in Ulm nach einem Mann gesucht worden. (Foto: z-media, Ralf Zwiebler)
Wasserretter und viele weitere Einsatzkräfte waren am Samstagabend an der Suche nach einem Mann in der Donau beteiligt. z-media, Ralf Zwiebler

Passanten hatten gemeldet, dass jemand in die Donau gesprungen sei. Wie die Neu-Ulmer Wasserwacht berichtet, wurden sie zusammen mit dem DLRG in Ulm, den Feuerwehren beider Städte sowie dem THW Neu-Ulm alarmiert. Ein Hubschrauber kreiste lange über der Donau.

Der Mann wurde gefunden. Die Rettungskräfte konnten aber nur noch seinen Tod feststellen. Die Polizei gibt keine Infos zu dem Einsatz, weil sie vermutet, dass der Mann sich das Leben nehmen wollte.

STAND
AUTOR/IN
SWR