Ein Lager voller Stromaggregate: Das THW in Ulm organisiert die Lieferung von Stromaggregaten an die Ukraine. (Foto: SWR)

Hilfslieferung nach Raketenangriffen

Stromgeneratoren für Ukraine bei THW Ulm verladen

STAND
AUTOR/IN
Frank Wiesner
Frank Wiesner (Foto: SWR, SWR -  Oliver Schmid)

In der Ukraine ist aktuell die Stromversorgung ein Problem. Hilfe kommt aus ganz Europa. Die Fäden laufen in Baden-Württemberg zusammen, und zwar beim Technischen Hilfswerk Ulm.

Nach den Raketenangriffen Russlands auf die Infrastruktur ist die Stromversorgung in der Ukraine derzeit sehr schwierig. Um zu helfen, hat das Auswärtige Amt überall in Europa Dieselgeneratoren für die Stromerzeugung zusammengekauft.

Video herunterladen (2,7 MB | MP4)

Diese fabrikneuen Generatoren von unterschiedlichen Herstellern werden im Logistikzentrum Ulm des THW gesammelt und auf Bestellung an die Ukraine ausgeliefert. Aktuell sind das 500 Stromaggregate. Die größeren Generatoren können Krankenhäuser oder kleine Stadtviertel versorgen, die kleineren können vor Ort in der Ukraine auf PKW-Anhängern transportiert und flexibel eingesetzt werden.

Stromgeneratoren im Wert von 20 Millionen Euro

Empfänger ist Ukrenergo, der größte ukrainische Energieversorger. Das Geld dafür, insgesamt knapp 20 Millionen Euro, kommt vom Auswärtigen Amt. Sämtliche Hilfslieferungen des THW für die Ukraine laufen über das Logistikzentrum Ulm. Seit etwa neun Monaten unterstützen THW-Einsatzkräfte die Kriegsopfer in der Ukraine vor Ort. Wöchentlich organisiert das Technische Hilfswerk mehrere Transporte mit Hilfsgütern aus Ulm in die Ukraine.

Filderstadt

Hilfe für die Ukraine Fildergemeinden: 12 Tonnen Hilfsgüter für Poltawa

Zum dritten Mal seit Kriegsbeginn haben Ostfildern, Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen (alle Kreis Esslingen) einen Hilfstransport in die ukrainische Partnerstadt Poltawa geschickt.

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

Russland-Ukraine-Krieg Insgesamt 13.000 ukrainische Soldaten getötet

Das hat ein Regierungsberater aus Kyjiw im ukrainischen Fernsehen berichtet.

Die Nacht SWR1

Ulm

Hilfe für Krankenhäuser und Bedürftige Ukrainische Gemeinde Ulm/Neu-Ulm: Spendenaufruf für Medikamente für die Ukraine

Die Ukrainische Gemeinde in Ulm/Neu-Ulm bittet dringend um Spenden von Medikamenten und haltbaren Lebensmitteln. Geplant ist ein weiterer Hilfstransport für die Ukraine.