Sorge um Kosten bei Gastronomen

Ulm: Streit um Sicherheitskonzept für Schwörmontag

Stand
AUTOR/IN
Peter Köpple
Peter Köpple

In Ulm gibt es wegen eines neuen Sicherheitskonzeptes an Schwörmontag Unruhe unter Gastronomen. Die Stadt will Zugangskontrollen zum Fischerviertel. Ein Gastronom steigt nun aus.

Die Stadt Ulm will für das Fischerviertel als einen der zentralen Feierorte am Schwörmontag offenbar das Sicherheitskonzept verbessern. Laut dem Gastronom Daniel Zauner soll das Viertel abgesperrt und nur durch sieben kontrollierte Zugänge erreichbar sein. Die Gastwirte im Fischerviertel hätten an dem Konzept mitgearbeitet, so Zauner. Weil es jedoch zu viele strittige Punkte gab, habe er seinen Ausstieg angekündigt.

Sicherheitskonzept an Schwörmontag - Gastronomen fürchten um Umsätze

Kurz vor einer Einigung hätten einige der Betroffenen gegenüber der Stadt die Sorge geäußert, dass sie wegen der Zugangskontrollen zum Fischerviertel um ihre Umsätze fürchteten. Andere waren mit ihrer vorgesehenen Beteiligung an den Unkosten nicht einverstanden. Ein neues Sicherheitskonzept würde deutlich mehr kosten. Die Stadt habe dann einen runden Tisch zu dem Thema geplant.

In den letzten 14 Jahren hat die Gaststätte "Zur Zill" an Schwörmontag immer eine große Party mit Bühne und DJ im Ulmer Fischerviertel organisiert. Jetzt hat der Gastronom genug von der Diskussion um ein Sicherheitskonzept und steigt aus.
In den letzten 14 Jahren hat die Gaststätte "Zur Zill" an Schwörmontag immer eine große Party mit Bühne und DJ im Ulmer Fischerviertel organisiert. Jetzt hat der Gastronom genug von der Diskussion um ein Sicherheitskonzept und steigt aus.

"Zur Zill" - keine Party an Schwörmontag

Nach monatelangen Vorbereitungen und Gesprächen habe er genug gehabt und entschieden, an Schwörmontag an seiner Gaststätte "Zur Zill" keine Party zu veranstalten, so Gastronom Zauner. In den vergangenen 14 Jahren hatte er stets eine große Bühne aufgebaut und DJs engagiert. Die Ecke wurde zu einem beliebten Treffpunkt tausender junger Menschen.

Stadt will mehr Sicherheit für Besucherstrom

Am Montagabend äußerte sich der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) gegenüber dem SWR: "Wir haben im Fischerviertel eine beschwerte Lage." Deshalb müssten die Sicherheitsvorkehrungen ernst genommen werden. Es gehe um die Begrenzung von Menschenansammlungen und um Fluchtwege. "Ich bedaure sehr, wenn der eine oder andere sagt 'das will ich nicht leisten'. Doch Sicherheit hat oberste Priorität."

Der Schwörmontag in Ulm

Ulm

Umzug auf der Donau Schwörmontag in Ulm: Hier das Nabada im Livestream

Es ist das größte Fest in Ulm: der Schwörmontag. Gekrönt vom Nabada auf der Donau. Der SWR überträgt diesen Umzug auf dem Wasser live im Internet und in den sozialen Netzwerken.

Ulm

Stadtfeiertag am 18. Juli Das müssen Sie zum Schwörmontag in Ulm wissen

Nach zwei Jahren Pause steigt heute wieder regulär in Ulm der Schwörmontag. Wie Sie den Tag genießen können, worauf Sie achten sollten und was wann wo stattfindet, lesen Sie hier.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg