Stellwerkbau führt zu Zugausfällen und Umleitungen

STAND

Bahnreisende in der Region Ulm müssen sich in den kommenden Wochen an auf Zugausfälle und viele Umleitungen einstellen. Grund sind Umbauarbeiten in Ulm und Senden. Außerdem werden zwei Eisenbahnbrücken neu gebaut. Es kommt von Ulm aus gesehen in alle Richtungen zu Zugausfällen: Bis zum 20. Mai werden Regional-Verbindungen Richtung Westen nach Günzburg gestrichen. Danach fallen Züge Richtung Süden, also nach Illertissen und Laupheim aus. Bis nach Pfingsten setzt die Bahn Ersatzbusse ein. Auch der Fernverkehr ist betroffen: ICE-Verbindungen von Berlin, Hamburg, Paris in Richtung München, die normalerweise über Ulm führen, werden entweder ganz gestrichen oder umgeleitet. Und das bedeutet: Die Fahrzeiten verlängern sich um bis zu 90 Minuten, so die Bahn.

Ulm

Rund 50 Beschäftigte der SWEG wurden zum Streik aufgerufen Bahnverkehr auf Brenzbahn und Donaubahn von Warnstreik kaum betroffen

Auf der Donaubahn und der Brenzbahn sind am Montag kaum Züge der SWEG wegen des Warnstreiks ausgefallen. Die Streikbeteiligung war laut einer Gewerkschaftssprecherin gering.  mehr...

Merklingen

Auch Nistkästen als ökologischer Ausgleich Tunnel für Fledermäuse an der Neubaustrecke von Wendlingen nach Ulm

An der Neubaustrecke der Bahn von Wendlingen nach Ulm gibt es zahlreiche Tunnel. Zwei sind für Fledermäuse - sie sollen den unter Naturschutz stehenden Tieren Orientierungshilfe bieten.  mehr...

Wendlingen

Erste Videoaufnahmen Spektakuläre Testfahrt auf der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm

Seit gut zwei Wochen testet die Deutsche Bahn mit sogenannten Hochtastfahrten die neue Trasse Wendlingen-Ulm. Jetzt gibt es ein erstes Video.  mehr...

STAND
AUTOR/IN