STAND

Die Stadt Dillingen hat sich offiziell als Corona-Modellkommune beworben. Vorbild dabei ist laut Stadtverwaltung das Tübinger Modell. Einkaufen gehen, im Biergarten sitzen und ein Theater besuchen - das kann man in Tübingen, wenn man nach einem negativen Corona-Test ein Tagesticket vorweisen kann. Dieses Modell will nun auch der Freistaat Bayern ab 12. April in mehreren Regionen testen. Die Stadt Dillingen hat sich dafür nach eigenen Angaben offiziell beworben. Auf ihrer Internetseite schreibt sie: Auch in Dillingen bestehe eine Schnelltest-Infrastruktur, das sei Grundlage für Öffnungen und einen sicheren Stadtbesuch. Man könne zudem die Luca-App einsetzen. Aus Sicht von Oberbürgermeister Kunz ist diese Technik neben Schnelltests und Impfungen ein weiterer Baustein, um zu einer Normalität unter Corona-Bedingungen zurückzukehren. Auch Nördlingen will laut Stadtverwaltung mit einer Schnellteststrategie Öffnungsperspektiven für negativ getestete Menschen möglich machen.

STAND
AUTOR/IN