STAND

Der Ulmer Hirnforscher Manfred Spitzer hält nichts von Unterricht per Video für Grundschüler. Home-Schooling funktioniere eingeschränkt nur bei älteren Schülern, Studierenden und sehr guten Schülern.

Nach Ansicht des ärztlichen Direktors der psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm, Manfred Spitzer, würden beim Unterricht daheim Grundschulkinder und vor allem leistungsschwächere Kinder auf der Strecke bleiben. In einem Interview mit dem SWR bezeichnete Spitzer "Home-Schooling" als unsozial.

Der persönliche Unterricht zwischen Lehrer und Schüler ist durch nichts zu ersetzen.

Hirnforscher und Psychiater Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer

Spätestens ab dem Zeitpunkt, ab dem Kinder sprechen können, funktioniere das Lernen auch über Interaktion. Spitzer sagte wörtlich: "Dann gibt es eben beim Menschen, und wirklich nur beim Menschen, dieses Spezielle: Wie geht denn das? Ich zeig Dir das schnell oder ich erkläre es Dir schnell. Dann vielleicht noch eine Nachfrage. Dann was erklären, dann vielleicht etwas vormachen - diese Art des Lernens ist durch nichts zu ersetzen. Die klappt auch."

Auch mit Studierenden nicht optimal

Mit Studierenden würde das Unterrichten per Videokonferenz schon deutlich besser funktionieren. Aber: "Keineswegs geht es optimal und so schnell, wie man dächte. Alle Studierenden sagen: Wir sind froh, wenn wir wieder live Unterricht haben und nicht mehr nur am Computer", führte Spitzer aus.

Je schlechter der Schüler, umso schlechter das Home-Schooling

Was man eben leider auch sagen müsse: Je schwächer der Schüler/die Schülerin ist, desto schlechter gehe es, so Spitzer. Deswegen führe das Ersetzen des persönlichen Unterrichtens durch digitale Medien zu einer Vergrößerung der Kluft zwischen guten und schwachen Schülern. Die Schwachen kommen am wenigsten mit.


"Es ist unsozial, wenn wir es nicht bald schaffen, wieder zum normalen Schulbetrieb zurückzukehren."

Hirnforscher und Psychiater Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer

Buch von Manfred Spitzer Cyberkrank!

Die Digitalisierung unseres Alltags schreitet immer weiter voran. Anhand neuer wissenschaftlicher Studien zeigt der Gehirnforscher Manfred Spitzer, in welchem Maß diese Entwicklung unsere Gesundheit bedroht.  mehr...

ab 18:00 Uhr | Thema: "Smartphones machen krank und dumm" mit Manfred Spitzer "SWR1 Leute live" im Livestream

Ab 18.00 Uhr im SWR1 Livestream: Nicole Köster spricht in Ulm mit Psychiater und Psychologen Prof. Manfred Spitzer über das Thema "Machen Smartphones dumm und krank?"  mehr...

STAND
AUTOR/IN