STAND

Am Mittag werden in Ulm gespendete Schlafsäcke und Isomatten verladen, die für ein Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos bestimmt sind. Lastwagen werden die Hilfsgüter zu dem Lager transportieren. Die Spenden waren von einer Ulmer Hilfsaktion um den Chefarzt der Stiftungsklinik Weißenhorn, Christian Bialas, gesammelt worden. Ziel waren 1.000 Schlafsäcke auf die Reise zu schicken, um den unter der Winterkälte leidenden Menschen in dem teils noch immer Brand zerstörten Flüchtlingslager auf Lesbos zu helfen. Die Flut an Spenden sei immens gewesen, teilte ein Sprecher des Flüchtlingsrates Ulm/Alb-Donau heute mit.

STAND
AUTOR/IN