STAND
AUTOR/IN

Für die Widerstandskämpferin der "Weißen Rose" veranstaltet Ulm eine Gedenkfeier. Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl. Warum einer der Neffen ihrer Verehrung skeptisch begegnet?

Der gebürtige Ulmer Manuel Aicher wundert sich über die herausragende Rolle, die seine Tante Sophie Scholl im nationalen Gedenken spielt. Das habe mit der historischen Wirklichkeit nichts zu tun, denn Sophie sei erst spät zur Widerstandsgruppe "Weiße Rose" gestoßen und habe hier eine sehr untergeordnete Bedeutung gehabt, so Aichers Einschätzung. "Es gibt zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl eine Münze von der Bundesrepublik, eine Briefmarke, es sind über die Sophie inzwischen mindestens fünf Biografien erschienen, über Hans Scholl gibt es gerade mal eine", sagt der 61-Jährige am Familiensitz in Rotis im Allgäu. "Wahrscheinlich ein Frauenbonus."

Video herunterladen (4,8 MB | MP4)

Sophie Scholl im nationalen Gedenken

Manuel Aicher ist der jüngste Sohn von Sophies Schwester Inge Aicher-Scholl, die nach dem Krieg die Ulmer Volkshochschule gegründet hat und von Otl Aicher, dem renommierten Designer der Hochschule für Gestaltung. In der Familie spielt der 100. Geburtstag von Sophie Scholl keine Rolle. "Hans und Sophie Scholl sind öffentliche Personen geworden. Und was gefeiert wird, sind diese öffentlichen Personen. Es sind nicht die Menschen, die greifbaren, spürbaren Menschen. Und die habe ich mehr in mir gefunden," erklärte Manuel Aicher.

Ulm

Podiumsdiskussionen - Lesungen - Konzerte - Gottesdienste 100. Geburtstag von Sophie Scholl - Viele Veranstaltungen in Ulm

Im Mai dieses Jahres wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Die Ikone des deutschen Widerstands wird von verschiedensten Ulmer Einrichtungen geehrt - mit einem großen Veranstaltungsprogramm.  mehr...

"Wenn man Hans und Sophie Scholl nur dafür verwendet, dass sie anders sind als das herrschende System, dann kann man sie für alles verwenden."

Manuel Aicher, Neffe von Sophie Scholl

"Unfug der AfD": Geschwister Scholl als "ein großer Steinbruch" für alle

Kritisch sieht Aicher auch, wie man sich der historischen Figur bediene. Die AfD zum Beispiel versuchte, die Geschwister Scholl auf widersinnige Weise vor ihren Karren zu spannen. "Man könnte sagen, es ist ein großer Steinbruch, und jeder kann sich da rausholen, was er will! Es ist natürlich ein Unfug, wenn die AfD das für ihre Politik verwendet. Wenn man Hans und Sophie Scholl nur dafür verwendet, dass sie anders sind als das herrschende System, dann kann man sie für alles verwenden." Man könne sie auch für die frühere RAF benützen, für jeden Rechtsextremisten.

Frühjahr 2021 | Instagram-Serie Ich bin Sophie Scholl

Die Instagram-Serie „Ich bin Sophie Scholl“ führt mitten in das Leben von Sophie Scholl und den Alltag der Widerstandkämpferin im Jahr 1942.  mehr...

Aufgewachsen mit den abwesenden Toten und einer traumatisierten Mutter

Im Leben von Manuel Aicher spielt Sophie wie auch Hans eine große Rolle. Die Ermordeten waren in seiner Kindheit in Ulm und später in Rotis im Allgäu sehr präsent: "Ich bin eigentlich in einem Haushalt mit ganz vielen Toten groß geworden. Im Grunde habe ich unter einer tief traumatisierten und irgendwo auch traurigen Mutter gelitten, die dadurch, dass sie, die mit ihrem Schmerz nicht anders umgehen konnte, sehr stark ihre Emotionalität unterdrückt hat. Ich habe selten Momente erlebt, in denen meine Mutter mich einfach mal so richtig warm umarmt hat."

"Das ist so, wie wenn man permanent an Narben kratzen würde."

Manuel Aicher, Neffe von Sophie Scholl

Die besondere Familiengeschichte ist sicher einer der Gründe, warum sich der Scholl-Neffe auch intensiv mit den Schatten der Vergangenheit beschäftigt hat. Mit der reinen Heroisierung oder Heldenverehrung von Sophie Scholl fürchtet er, dass die Wunden ewig offen bleiben. "Das ist so, wie wenn man permanent an Narben kratzen würde. Und ich kann das beobachten: In Familien von Tätern und Opfern geht es inzwischen teilweise bis in die dritte Generation. Wie kann man eine Versöhnung machen, innerhalb der Täterfamilien, indem man die Opfer innerlich integriert und in den Opferfamilien, indem man die Täter innerlich integriert?"

Mehr dazu im SWR

NS-Widerstand Vor 100 Jahren geboren: Sophie Scholl, NS-Widerstandskämpferin und Jugend-Ikone

Sophie Scholl gilt als Ideal des studentischen und jugendlichen Widerstands gegen den Nationalsozialismus — gemeinsam mit ihrem Bruder Hans Scholl und den anderen Mitgliedern der „Weißen Rose“. Ihr Engagement bezahlte sie mit ihrem Leben. Am 9. Mai 2021 ist der 100. Geburtstag der gebürtigen Württembergerin.  mehr...

Ulm

Erinnerungsorte - Tafeln - Stelen Stadtrundgang auf den Spuren von Sophie Scholl in Ulm

Viele Jahre hat Sophie Scholl in Ulm gelebt und Spuren hinterlassen im Bewusstsein der Menschen. Einige Orte, an denen sie gelebt und gewirkt hat, sind noch erhalten. Ein Stadtrundgang zum 100. Geburtstag.  mehr...

75. Jahrestag der Ermordung der Geschwister Scholl Verblasst die Erinnerung an die "Weiße Rose"?

Vor 75 Jahren wurden Hans und Sophie Scholl, die führenden Mitglieder der „Weißen Rose“, ermordet. Die Erinnerung an sie ist schwach geworden. Verblassen die Schrecken des Dritten Reiches?  mehr...

Querdenker und Sophie Scholl

Kritik an Demoveranstaltern Ulm: Querdenker sind "historisch-politische Erbschleicher"

Im Streit um Auftritte des Sophie-Scholl-Neffen Julian Aicher bei Querdenker-Demos hat sich jetzt dessen Bruder Florian zu Wort gemeldet. Er distanziert sich in einer Erklärung von seinem Bruder.  mehr...

Kritik an Aussagen bei Demos wächst Warum die „Querdenker“-Vergleiche mit der Nazi-Zeit völlig daneben sind

Jana aus Kassel sorgte bei einer Querdenken-Demo in Hannover für einen Aufschrei, als sie sich mit Sophie Scholl verglich. Dabei war sie nicht die erste Rednerin, die die NS-Zeit verharmloste. Die Kritik an den kruden Vergleichen wird lauter.  mehr...

Social Media #JanaausKassel und Sophie Scholl - warum NS-Vergleiche falsch sind

In den sozialen Netzwerk trenden die Hashtags #JanaausKassel und #SophieScholl. Es geht um eine junge "Querdenker"-Demonstrantin, die bei einer Veranstaltung NS-Vergleiche raushaut. Die ganze Story gibt's hier.  mehr...

STAND
AUTOR/IN