Aktion gegen Einsamkeit

Schwätzbänkle in Ulm und Gerstetten als Einladung zum Gespräch

STAND
AUTOR/IN

Ein Plauderstündchen für einsame Menschen, das sollen "Schwätzbänkle" in Ulm und Gerstetten möglich machen. Rund 20 Kommunen im Land beteiligen sich an der Aktion.

Sitzbänke in Gerstetten, die zu sogenannten Schwätzbänkle umfunktioniert werden und einsame Menschen zum Gespräch einladen sollen. (Foto: privat/Rosmarie Helbig)
Sitzbänke in Gerstetten, die zu sogenannten Schwätzbänkle umfunktioniert werden privat/Rosmarie Helbig

Auf der Bank sitzen und schwatzen, das hat was sehr Geselliges. Am Sonntag sind Sitzbänke in der Öffentlichkeit zu sogenannten Schwätzbänkle umgewandelt worden. In der Ulmer Innenstadt lud eines in der Platzgasse zum Austausch ein. Die Aktion lief aber nur vorläufig, geplant sei dies auch in den Stadtteilen von Ulm, hieß es. In Gerstetten (Kreis Heidenheim) war der Themenpark Treffpunkt. Ab sofort wird ein Schwätzbänkle mitten im Dorf in der Wilhelmstraße 11 stehen und ausgeschildert sein, so der Ortsseniorenrat Gerstetten.

Schwätzbänkle als Angebot für Einsame aller Altersgruppen

Nach Informationen des Ortsseniorenrates Gerstetten ist etwa jeder zehnte Mensch von Einsamkeit betroffen. Die Zahl sei in der Pandemie nochmal deutlich gestiegen, erklärte die Vorsitzende Rosmarie Helbich. Betroffen seien auch viele junge Menschen. Der Aktionstag am Sonntag richtete sich deshalb an Menschen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht oder Nationalität.

Pandemie hat die Einsamkeit von Senioren noch verstärkt Aktion des Landesseniorenrats: "Auf die Schwätzbänkle, fertig, los!"

Viele ältere Menschen leiden oft unter Einsamkeit. Das will der Landesseniorenrat ändern. Am 5. September sollen an vielen Orten im Land öffentliche Sitzbänke in "Schwätzbänkle" umgewandelt werden.   mehr...

"Bisher gab es solche Dinge nicht. Früher waren die Familien noch mehr beieinander."

Es ging bei den Gesprächen auf dem Schwätzbänkle auch darum, Vertrauen aufzubauen. Dadurch öffnen sich Menschen dann auch anderen Themen, so Rosmarie Helbich.

Mehr zum Thema

Gegen Kontaktmangel in Coronazeiten "Einsamkeit ist für Ältere gerade ein riesiges Problem"

Die Rente ist knapp, zusätzliche Minijobs fallen weg. Dazu kommt die Einsamkeit. Vor allem durch die geltenden Kontaktbeschränkungen wird das für viele ältere Menschen mehr und mehr zum Problem. In Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) versucht man genau dagegen etwas zu tun.  mehr...

Mainz

Studie der Mainzer Unimedizin Mainzer Forscher: Einsamkeit belastet Jüngere

Besonders junge Menschen fühlen sich seit Beginn der Corona-Pandemie häufiger einsam. Das zeigen erste Ergebnisse einer Studie der Mainzer Unimedizin.  mehr...

STAND
AUTOR/IN