STAND

Die Stadtverwaltung Erbach (Alb-Donau-Kreis) hat auf eigene Kosten 3.000 Corona-Schnelltests gekauft. Damit sollen in den Wochen bis zu den Osterferien die rund 1.000 Kinder und Jugendliche wöchentlich getestet werden, die ab Montag wieder in den Präsenzunterricht gehen müssen. Der Test könne von den Schülerinnen und Schülern selbstständig unter Anleitung eines Lehrers durchgeführt werden, heißt es in einer Mitteilung. Ähnliche Angebote gibt es auch in anderen Schulen in anderen Städten und Gemeinden, zum Beispiel in Biberach, Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Kreis Neu-Ulm.

STAND
AUTOR/IN