In Congress Centrum Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd haben sich mehr als 400 Schachspieler angemeldet. (Archivbild) (Foto: IMAGO, IMAGO / Pressefoto Baumann)

400 Teilnehmende

Staufer-Open: Schachturnier in Schwäbisch Gmünd hat begonnen

STAND

Schwäbisch Gmünd ist seit Montagvormittag wieder Schach-Hochburg: Beim Staufer-Open treten mehr als 400 Schachspieler an. Sie kommen aus der ganzen Welt in den Ostalbkreis.

Im Congress Centrum Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd hat am Montag nach zwei Jahren Pause wieder das Staufer-Open im Schach begonnen. Zu dem internationalen Schachturnier haben sich mehr als 400 Schachspieler angemeldet.

Weniger Teilnehmende als 2020

Die Rekord-Teilnehmerzahl von fast 600 Spielern aus dem Jahr 2020 wurde dieses Mal zwar nicht erreicht, dennoch ist Organisator Wernfried Tannhäuser zufrieden. Da man die Entwicklung der Corona-Pandemie abwarten wollte, sei das Turnier erst im Oktober ausgeschrieben worden. Daher fehlten diesmal viele Meisterspieler, so Tannhäuser.

Dennoch sind Teilnehmer unter anderem aus Indien, den USA, Aserbaidschan, Griechenland und England in Schwäbisch Gmünd. Auch viele Jugendliche seien dabei. Ein extra Kinderschachturnier gibt es bei den Staufer-Open 2023 aber nicht mehr. Zuletzt gab es immer weniger Anmeldungen dafür.

Schachspieler können insgesamt 9.000 Euro gewinnen

Das Staufer-Open hat in Schwäbisch Gmünd eine lange Tradition, die erste Ausgabe fand 1989 statt. In diesem Jahr sind Preisgelder in Höhe von 9.000 Euro ausgelobt. Die Siegerehrung ist am Freitag.

Mehr zum Thema Schach im SWR

Protest Iranische Schachmeisterin spielt ohne Kopftuch bei WM

Die 25-Jährige ist bei der Schnellschach-WM in Kasachstan angetreten. Sie sitzt dort am Schachtisch, aber ohne Hidschab.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Almaty

Schach Jungprofi Keymer Zweiter bei Schnellschach-WM hinter Carlsen

Der deutsche Jungprofi Vincent Keymer hat bei seinem Aufstieg in die Schach-Elite nur knapp seinen ersten Weltmeister-Titel verpasst.

SWR Aktuell Mondial SWR Aktuell

Baden-Baden

Schach | Weltmeisterschaft 2022 Elisabeth Pähtz: Als Großmeisterin zur Schach-WM an Weihnachten

In Almaty (Kasachstan) beginnt am 26. Dezember die Schnell- und Blitzschach-WM 2022. Profi-Spielerin Elisabeth Pähtz von der OSG Baden-Baden ist bei diesem Wettbewerb seit 2012 immer dabei - zum ersten Mal aber spielt sie als Großmeister.

STAND
AUTOR/IN
SWR