Ulm

Uniklinik hat RKU komplett übernommen

STAND

Das Universitätsklinikum Ulm ist nach eigenen Angaben seit Mittwoch alleiniger Gesellschafter der Rehabilitationskliniken in Ulm (RKU). Laut Mitteilung hat das Uniklinikum insgesamt 86 Millionen Euro gezahlt. Die bisherigen Anteile der Sana Kliniken am RKU sollen nach Zustimmung der zuständigen Behörden an das Uniklinikum übergehen. Die Übernahme der RKU ermögliche Verbesserungen für die Gesundheits- und Notfallversorgung der Menschen in Ulm und Umgebung, heißt es weiter.

STAND
AUTOR/IN
SWR