Auf einem Schild am Bahngleis steht, dass kein Zug fährt (Sujetbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Frey/Sujetbild)

Nach entgleistem Zug

Nördlinger Bahnhof teilweise wieder in Betrieb

STAND

Am Bahnhof in Nördlingen (Kreis Donau-Ries) hat die Bahn teilweise den Betrieb wieder aufgenommen. Laut Mitteilung verkehren wieder Züge.

Demnach besteht wieder eine Verbindung zwischen Nördlingen und Donauwörth. In Richtung Bopfingen (Ostalbkreis) gibt es jedoch weiterhin Schienenersatzverkehr. Seit Montag laufen die Reparaturarbeiten an den Gleisen. Vergangene Woche war im Bahnhof ein Zug entgleist.

Der entgleiste Teil des Zuges war am Donnerstag laut Bahn mithilfe eines Krans wieder auf die Gleise gehoben und abtransportiert worden. Wie lange die Reperatur dauert, lasse sich noch nicht abschätzen.

Ursache für die Entgleisung noch unbekannt - verletzt wurde niemand

Der Mittelteil des aus Richtung Aalen kommenden Zuges war am Dienstagnachmittag beim Einfahren in den Nördlinger Bahnhof aus bislang unbekannten Gründen entgleist. Verletzt wurde niemand. Weil eine Tür eines Waggons im Bereich des Bahnsteiges war, konnten die Fahrgäste den Zug problemlos verlassen, so ein Bahnsprecher.

1/2 Bahnhof #Nördlingen aufgrund eines aus den Schienen gesprungen Zuges weiterhin gesperrt. Keine Zugfahrten im Bahnhof #Nördlingen möglich. Züge aus Richtung #Donauwörth wenden vorzeitig in #Möttingen. Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen #Möttingen und #Aalen Hbf mit Halt

Bundespolizei schätzt Schaden auf eine halbe Million Euro

Die Bundespolizei geht von einem Schaden in Höhe von einer halben Million Euro aus. Die Behörde hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, um die Unfallursache zu klären.

Ulm

Polizei fahndet nach 28-Jährigem Mann springt in Ulmer Bahnhof auf fahrenden Zug auf

Die Polizei sucht einen Mann, der am Montagnachmittag auf einen fahrenden Regionalzug aufgesprungen ist. Offenbar wollte der Mann auf der Kupplung am Ende des Zuges mitfahren.  mehr...

Ulm

Entwicklung in der Corona-Pandemie Ulm und Aalen: Noch immer deutlich weniger Fahrgäste in Bussen und Bahnen

Noch immer fahren viel weniger Menschen mit Bus und Bahn als vor der Corona-Pandemie. Auch Verkehrsbetriebe in Ulm und Aalen versuchen, die Fahrgäste wieder zurückzugewinnen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN