Durchsuchungen und Festnahmen in Deutschland und Rumänien

Razzia in Illertissen und Laupheim: Polizei nimmt mutmaßliche Menschenhändler fest

STAND

Der Polizei ist mit einer Razzia ein Schlag gegen mutmaßliche Menschenhändler gelungen. Die Beamten nahmen unter anderem in Illertissen und Laupheim jeweils einen Verdächtigen fest.

Die Ermittler werfen den Männern vor, mehr als 20 Frauen aus Rumänien nach Süddeutschland gelockt zu haben, um sie in Hotels zur Prostitution zu zwingen. Die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt gegen sie vor allem wegen Zwangsprostitution und Zuhälterei, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mit.

Zollbeamte durchsuchen ein Wohnhaus (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Boris Roessler (Symbolbild))
Die Razzien fanden in insgesamt sechs Wohnungen in zwei Bundesländern statt. Weitere Durchsuchungen und Festnahmen gab es in Rumänien. picture alliance/dpa | Boris Roessler (Symbolbild)

Razzia wegen Menschenhandels: Ermittlungen auch in Rumänien

Insgesamt waren 160 Beamte im Einsatz. Sie durchsuchten sechs Wohnungen in Bayern und Baden-Württemberg, darunter in Illertissen (Kreis Neu-Ulm) und in Laupheim (Kreis Biberach). Der Aktion waren seit März 2021 Ermittlungen vorausgegangen. Gleichzeitig durchsuchte die rumänische Polizei mehrere Wohnungen in Rumänien und nahm dort weitere sieben Verdächtige fest.

Mehr zum Thema Menschenhandel

Ausgezeichnete Doku „Verhängnisvolle Versprechen“ am 27.7. um 22:50 Uhr im Ersten

Kriminelle Netzwerke locken in Nigeria junge Frauen an mit der Aussicht auf eine sichere Zukunft in Europa. Ein Film zeigt die Folgen dieser verhängnisvollen Versprechen.  mehr...

Ulm

Konferenz in Ulm zu Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung Frauenrechtlerin Marietta Hageney: "Prostitution ist Gewalt und nichts anderes"

"Deutschland ist das Bordell Europas", sagt die Aalener SPD-Politikerin Leni Breymaier. Gerade entlang der Donau sind Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung ein Problem. Aber was kann man dagegen tun?  mehr...

Neu-Ulm

EU-weiter Aktionstag Polizei sucht in Neu-Ulm nach Menschenhändlern

Polizei und Zoll haben am Donnerstag auf einem Parkplatz bei der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm zahlreiche Fahrzeuge kontrolliert. Das Ziel: mögliche Menschenhändler dingfest machen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR