Neu-Ulm

Neue Poller für Brutflöße am Donauufer sind zu groß

STAND

Die sechs neuen Poller am Neu-Ulmer Donauufer sind zu groß geraten. Das berichtet die "Südwestpresse". Eigentlich sollten darauf zwei neue Brutflöße für Enten und Schwäne montiert werden. Das verzögert sich jetzt bis 2022. Denn die Poller sollten unauffällig in die Uferböschung integriert werden. Das sei aktuell nicht der Fall. Sie müssen daher umgebaut werden.

STAND
AUTOR/IN