Tannhausen

Polizei weckt Schlafende im Auto - Blechschaden

STAND

Eine Polizeistreife hat bei Tannhausen im Ostalbkreis drei Schlafende in einem Auto geweckt, worauf es zu einem Blechschaden kam. Als die Beamten am Sonntagmorgen an die Autoscheibe klopften, erschrak der 33-jährige Fahrer so sehr, dass er plötzlich Gas gab und rückwärts gegen den Streifenwagen fuhr. Laut Polizei hatte der Fahrer Restalkohol im Blut. Auch die anderen beiden Insassen waren betrunken.

Ähnliche Themen

Nufringen

Nufringen Lastwagenfahrer im Schlaf von Feuer überrascht

Ein 50-jähriger Lastwagenfahrer ist im Schlaf in der Führerkabine von einem Feuer überrascht und in letzter Minute gerettet worden.  mehr...

Pforzheim

Pforzheim Betrunkener Autofahrer legt sich nach Unfall auf A8 schlafen

Ein betrunkener Autofahrer hat sich Montagfrüh nach einem Unfall auf der A8 bei Pforzheim neben der Autobahn schlafen gelegt. Laut Polizei war der 41-Jährige mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Als die Polizisten eintrafen, saß niemand im Fahrzeug. Beim Absuchen der näheren Umgebung fanden die Beamten den Mann schlafend in einem Gestrüpp. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Den Mann erwartet nun eine Anzeige. Sein Auto musste abgeschleppt werden.  mehr...

Altenstadt

67-Jährige schwer verletzt A7 bei Altenstadt: Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf

Eine 67-jährige Frau ist am Sonntag bei einem Unfall auf der A7 nahe Altenstadt (Kreis Neu-Ulm) schwer verletzt worden. Laut Polizei überschlug sich das Auto mit insgesamt drei Insassen mehrfach.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR