STAND

Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft überprüfen die Hintergründe für den polizeilichen Schusswaffeneinsatz am Gründonnerstag in Krumbach (Kreis Günzburg). Laut Mitteilung hatte ein Beamter bei einer Kontrolle einen 63-jährigen Mann angeschossen, nachdem dieser mit einem spitzen Gegenstand auf die Polizisten zugestürmt war. Sie hatten zuvor Pfefferspray eingesetzt sowie Warnschüsse abgegeben. Beides habe aber keine Wirkung gezeigt, heißt es weiter.

STAND
AUTOR/IN