Hüttlingen

Warnung vor Einbrüchen - Polizeibeamte mit Pferden auf Streife

STAND

In Hüttlingen im Ostalbkreis hat die Polizei am Montag Beamte auf Pferden eingesetzt, um Bürgerinnen und Bürger vor Einbrüchen zu warnen. Die beiden großen Hengste, die normalerweise bei Fußballspielen in Stuttgart oder bei Demonstrationen unterwegs sind, erzielten eine ganz andere Aufmerksamkeit als ein gewöhnlicher Streifenwagen, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen. Dies gelte auch für die Abschreckung von Dieben.

Reiterstaffel klärt auf

Die Beamten suchten bei ihrem Ritt durch die Wohngebiete auch immer wieder das Gespräch mit Anwohnern. Das Ziel: Sie auf die Gefahr von Einbrüchen in der dunklen Jahreszeit aufmerksam zu machen. In Hüttlingen gab es laut Polizei in den vergangenen Wochen sechs Einbrüche.

Baden-Württemberg

Trend durch Corona verstärkt Kriminalstatistik BW: Zahl der Wohnungseinbrüche auf Rekordtief

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass 2020 weniger Einbrüche und Diebstähle in Baden-Württemberg verübt wurden. Dies geht aus der neuen Kriminalstatistik hervor. Es gibt aber auch Delikte, die durch Corona zunahmen.  mehr...

Ulm

Auch eine Folge der Corona-Pandemie Polizeipräsidium Ulm: 2020 deutlich weniger Einbrüche, aber mehr Sexualstraftaten

Die Zahl der Straftaten im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm ist im vergangenen Jahr zurückgegangen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN