Papst Franziskus hat in seinem sonntäglichen Mittagsgebet den neuen Seligen Philipp Jeningen aus Ellwangen gewürdigt. (Foto: IMAGO, IMAGO / ZUMA Press)

Nach Seligsprechung in Ellwangen am Samstag

Papst würdigt neuen Seligen Philipp Jeningen bei Mittagsgebet

STAND

Papst Franziskus hat in seinem sonntäglichen Mittagsgebet den neuen Seligen Philipp Jeningen aus Ellwangen gewürdigt. Einen Tag zuvor war Jeningen seliggesprochen worden.

Der Jesuit und Volksmissionar habe mit seiner Arbeit Menschen jeder sozialen Schicht erreicht und sich besonders der Marienverehrung verschrieben, sagte Franziskus am Sonntag beim Mittagsgebet. Sein Handeln könne für Menschen heute Vorbild sein. Der Papst gehört wie einst Jeningen dem Orden der Jesuiten an.

Jeningen-Seligsprechung: „Mann der liebenden Begegnung“ http://dlvr.it/SV049w

Seligsprechung von Philipp Jeningen am Samstag

Philipp Jeningen (1642-1704) war am Samstag in Ellwangen (Ostalbkreis) vom Luxemburger Kardinal Jean-Claude Hollerich seliggesprochen worden. Hollerich vertrat bei der Zeremonie den Papst. Jeningens Grab befindet sich in der Ellwanger Basilika Sankt Vitus.

Der Jesuit kümmerte sich in den Jahren nach dem Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) um Bauern, spendete Sakramente und pflegte einen asketischen Lebensstil.

Rückschau: Seligsprechung Philipp Jeningen

Ellwangen

Katholisches Highlight auf der Ostalb Jesuitenpater Philipp Jeningen in Ellwangen seliggesprochen

Der Prozess wurde bereits vor 100 Jahren angestoßen, am Samstag war es nun soweit: Der "gute Pater Philipp" aus dem Virngrund wurde seliggesprochen.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR