STAND

In zahlreichen Kindertagesstätten im Ostalbkreis hat es Coronafälle gegeben. Ab Donnerstag gelten verschärfte Regeln. Kitas und Schulen im Kreis Donau-Ries schließen dann bereits.

Mittlerweile wurden aus 28 Kindertageseinrichtungen im Ostalbkreis Corona-Fälle gemeldet, das sind zwei mehr als zu Wochenbeginn. Ab Donnerstag sollen Kinder mit leichten Symptomen nicht mehr in die Kitas kommen. Wie Landrat Joachim Bläse (CDU) dem SWR sagte, wird der Landkreis von seinem Hausrecht Gebrauch machen und "Schnupfenkinder" nach Hause schicken. Die Symptome ließen sich kaum auseinanderhalten, so der Landrat. Außerdem wird nur noch in Kleingruppen betreut.

Schnelltests bei Kindern

Im Ostalbkreis sollen aufgrund der vielen Infektionen künftig auch Kita- und Kindergartenkinder Corona-Schnelltests machen. Der Landkreis startet dazu ein Pilotprojekt in Schwäbisch Gmünd. Die Eltern sollen ihre Kinder morgens in der Kita testen oder schon davor zuhause. Mit dem Versuch möchte der Landkreis laut einer Sprecherin erfahren, wie die Testungen bei Kindern gelingen und wie sie von Eltern und Kindern angenommen werden. Zudem sollen so möglichst viele symptomfreie Infektionen erkannt werden. Laut Landrat Joachim Bläse (CDU) sind die Tests freiwillig. Eine förmliche Anordnung von weitergehenden Maßnahmen - nicht nur für Kitas, sondern auch für andere Lebensbereiche, könne man je nach Infektionslage aber leider nicht völlig ausschließen. so Bläse. Der Inzidenzwert im Landkreis liegt seit Tagen über 100.

Schulen und Kitas im Kreis Donau-Ries schließen

Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Donau-Ries schließen bereits ab Donnerstag. Nach Mitteilung des Landratsamtes wird der Präsenzunterricht wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen vorzeitig beendet. Schülerinnen und Schüler müssen ab Donnerstag wieder zu Hause lernen, nur die Abschlussklassen dürfen unter Corona-Auflagen weiter unterrichtet werden. Die Kinderbetreuungseinrichtungen wechseln in die Notbetreuung. Am Mittwoch lag die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Donau-Ries bei 183.

Mehr zum Thema

Aalen

Mehrere Tage Inzidenzwert über 100 Ostalbkreis vor drastischer Verschärfung von Corona-Maßnahmen

Wegen steigender Infektionszahlen will der Ostalbkreis in Kürze über die Verschärfungen von Corona-Maßnahmen entscheiden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt seit Freitag über 100, teilte das Landratsamt mit.  mehr...

Wege aus der Pandemie Corona-Impfung auch für Kinder?

Geimpft werden gegen Covid -19 zunächst ältere Menschen über 80, medizinisches Personal und weitere Risikogruppen. Kinder zu impfen ist in Deutschland erstmal nicht geplant. Woran liegt das?  mehr...

Geislingen an der Steige

Infektionen bei Kindern, Mitarbeitenden und in der Familie Corona-Ausbruch in Geislinger Kindergarten: 200 Menschen in Quarantäne

Wie das Landratsamt Göppingen mitteilte, wurde auch die ansteckendere britische Variante festgestellt. Rund 200 Kinder und Erwachsene, deren Kontaktpersonen sowie weitere Haushaltsangehörige müssen nun in Quarantäne.  mehr...

STAND
AUTOR/IN