STAND

Das Ostalb-Klinikum in Aalen soll für knapp 40 Millionen erweitert werden. Ein entsprechender Vorschlag wurde am Dienstag im Klinikausschuss des Kreistages diskutiert. In dem Erweiterungsbau sollen auf einer Fläche von mehr als 4.000 Quadratmetern die medizinischen Kernfunktionen des Klinikums untergebracht werden. Weitere gut 2.000 Quadratmeter der bereits bestehenden Gebäude sollen saniert werden. So könne man das Krankenhaus für die nächsten zehn Jahre fit machen, wird Landrat Klaus Pavel in der "Schwäbischen Post" zitiert. Vom Land Baden-Württemberg könne man mit Zuschüssen von mehr als 20 Millionen Euro rechnen. Die Kreisräte stimmten dem Vorschlag geschlossen zu. Eine weitere Abstimmung soll Ende Juli stattfinden. Baubeginn könnte im September nächsten Jahres sein.

STAND
AUTOR/IN