Zeitraffer aus der Basilika

Ulm-Wiblingen: Orgelbau in 130 Sekunden

STAND

Es ist die erste Hauptorgel seit dem Bau der Basilika in Ulm-Wiblingen vor 238 Jahren. Das Aufstellen der Orgel dauerte mehr als ein halbes Jahr. Im Schnelldurchlauf 130 Sekunden.

Sie kann pompös und klanggewaltig, sie kann leise und gefühlvoll: Die Orgel mit ihren fast 3.500 Pfeifen und mehr als 50 Registern.Vor 238 Jahren wurde die Klosterkirche in Wiblingen eingeweiht. Jetzt ist der barocke Kirchenraum durch die Orgel vollendet worden. Die Kirchengemeinde hat in einem 130-Sekunden-Zeitraffer-Video festgehalten, wie die Orgel aufgebaut wurde.

Organist Wolfgang Treß durfte die Orgel zur Einweihung am Pfingstsonntag spielen. "Die Arbeiter haben von acht bis abends acht gearbeitet und dann kam ich. Ich habe geübt, bis es Nacht wurde." Der Klang der Orgel hat auch Claudius Winterhalter begeistert. Seine Firma aus dem Schwarzwald hat das Instrument gefertigt.

"Der Klang der Orgel ist wunderbar, sie spielt klare Töne, obwohl so große Räume normalerweise etwas überhallig klingen."

Im Oktober 2020 haben die Arbeiten an der "Königin der Instrumente" begonnen. Im Frühjahr 2021 erklangen dann die ersten Töne. Zwölf Tonnen wiegt die fertige Orgel, die auf der Empore der Basilika errichtet wurde.

Der Orgelbau wurde durch eine Spendenaktion ermöglicht: Fünfeinhalb Jahre lang hat ein Förderverein Geld gesammelt, 900.000 Euro kamen bislang zusammen, weitere 100.000 Euro steuerte die Wiblinger Familie-Kögel-Stiftung bei. Insgesamt kostet die Orgel 1,3 Millionen Euro.

Gottesdienst in der Basilika Ulm-Wiblingen (Foto: SWR)
In einem Gottesdienst unter Corona-Bedingungen wurde die neue Orgel am Pfingssonntag eingeweiht.

Am Pfingstsonntag ist die Orgel unter Corona-Bedingungen im Rahmen eines Gottesdienstes mit 200 Gästen eingeweiht worden. In dieser Woche findet jeden Abend in Ulm-Wiblingen ein Gottesdienst statt. Somit haben viele Besucher die Gelegenheit, die neue Orgel zu hören - ob pompös und klanggewaltig oder leise und gefühlvoll.

Ulm

Einweihung zu Pfingsten 2021 geplant Baubeginn für die Hauptorgel in der Basilika in Ulm-Wiblingen

Im Jahr 1783 wurde die Basilika St. Martin in Ulm-Wiblingen fertig gestellt. Eines fehlt seitdem: eine Hauptorgel. Nun hat die katholische Kirchengemeinde genügend Spenden beisammen.  mehr...

Neues Instrument soll Ende 2021 fertig werden Ulmer Münster sucht Paten für neue Chororgel

So was kommt nur sehr selten vor: Das Ulmer Münster bekommt eine neue Orgel. Sie wird bis Ende nächsten Jahres im Chorraum des Münsters errichtet. Über "Klangpatenschaften" soll das Instrument mitfinanziert werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN