94.000 Menschen sind heute in Ulm aufgerufen, ein neues Stadtoberhaupt zu wählen. Fünf Kandidierende sind bei der OB-Wahl im Rennen. (Foto: SWR, Volker Wüst)

Der Liveticker zum Nachlesen

Ulm hat gewählt: So verlief der erste Durchgang der OB-Wahl 2023

Ulm hat gewählt - und muss in zwei Wochen nochmal ran: Amtsinhaber Gunter Czisch hat den Wahlsieg im ersten Anlauf verpasst. Die Entwicklungen zur OB-Wahl am Sonntag im Liveticker zum Nachlesen.

Deutlich unter 50 Prozent: Czisch verpasst Wahlsieg

Amtsinhaber Gunter Czisch (CDU) ist es an diesem Wahlsonntag nicht gelungen, die absolute Mehrheit zu holen. Für die Ulmerinnen und Ulmer bedeutet das: Stichwahl. In zwei Wochen, am 17. Dezember, wird Czisch gegen Herausforderer Martin Ansbacher (SPD) antreten, der die zweitmeisten Stimmen geholt hat.

Stichwahl in zwei Wochen

Das war er! Der spannende Wahlsonntag in Ulm - mit einem überraschenden Ergebnis: Der amtierende Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) hat mit 43,2 Prozent die absolute Mehrheit verfehlt. Bei einer Stichwahl tritt er am 17. Dezember gegen den Zweitplatzierten, Martin Ansbacher von der SPD, an (29,7 Prozent). Auch dann berichten wir wieder für Sie im Liveticker. Vielen Dank, dass Sie heute Abend mit dabei waren.

Ulm

In zwei Wochen wird wieder gewählt Überraschung bei OB-Wahl Ulm: Stichwahl zwischen Czisch und Ansbacher

Der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch hat die 50 Prozent-Marke nicht geknackt. Er muss in zwei Wochen gegen Herausforderer Martin Ansbacher in der Stichwahl antreten.

SWR4 BW am Wochenende SWR4 Baden-Württemberg

Alle OB-Kandidierenden im Ulmer Rathaus eingetroffen

Die fünf Kandidierenden sind im Ulmer Rathaus eingetroffen, die Gefühle sind gemischt: Obwohl er insgesamt die meisten Stimmen geholt hat, hat es für den sichtlich enttäuschten Amtsinhaber Gunter Czisch (CDU) mit 43,2 Prozent der Stimmen nicht für eine Wiederwahl im ersten Wahlgang gereicht. Er wolle weiter um das Vertrauen der Wahlberechtigten kämpfen, sagte er im Rathaus. In einer Stichwahl muss er sich in zwei Wochen gegen SPD-Kandidat Martin Ansbacher behaupten, der im ersten Durchgang 29,7 Prozent schaffte. Dem SWR sagte Ansbacher, er wolle bis zur Wahl nochmal richtig Gas geben. Ob er dabei von Lena Schwelling (Grüne) unterstützt wird, ist noch unklar. Die Stadträtin und Landesvorsitzende der Grünen kam auf rund 20 Prozent. Morgen wolle sie sich mit Czisch und Ansbacher zusammensetzen und danach über eine Wahlempfehlung nachdenken, so Schwelling. Der parteilose Thomas Treutler hält den Wahlausgang für ein gutes Zeichen: Dadurch sehe Czisch, dass sich etwas ändern müsse.

Die OB-Kandidierenden Gunter Czisch (CDU), Martin Ansbacher (SPD), Lena Schwelling (Grüne) im Ulmer Rathaus. (Foto: SWR)
Die OB-Kandidierenden Gunter Czisch (CDU), Martin Ansbacher (SPD), Lena Schwelling (Grüne) (v.l.n.r.) nach dem überraschenden Wahlausgang im Ulmer Rathaus.

"Ein Beben für die Stadt Ulm"

SWR-Reporter Jürgen Klotz fasst die Reaktionen im Ulmer Rathaus zusammen:

Video herunterladen (24,8 MB | MP4)

So hat Ihr Stadtteil gewählt

Die meisten Stimmen für Martin Ansbacher (SPD) gab es in den Stadtteilen Söflingen und Mähringen. Gunter Czisch (CDU) war in Unterweiler, Gögglingen und Einsingen am Stärksten. Wie Ihr Stadtteil gewählt hat, erfahren Sie in unserer interaktiven Karte.

Vorläufiges Endergebnis ist da

Inzwischen sind alle 141 Wahlbezirke ausgezählt - und damit ist die Überraschung perfekt: Der amtierende Oberbürgermeister Gunter Czisch von der CDU ist nicht auf Anhieb in seinem Amt bestätigt worden. Laut dem vorläufigen Ergebnis hat er gut 43 Prozent der Stimmen bekommen - mehr als 50 Prozent hätte er gebraucht. Das Wahlergebnis ist ein Denkzettel für Czisch, der als Favorit in diese Wahl gegangen war. Aber es gibt offenbar doch ein großes Potential an Unzufriedenen, die sich für Ansbacher und Schwelling entschieden haben.

Weniger Wahlbeteiligung als bei letzter OB-Wahl

In diesem Jahr haben sich weniger Menschen an der OB-Wahl in Ulm beteiligt als bei der letzten Wahl 2015. Damals haben 42,5 Prozent der rund 91.000 Wahlberechtigten gewählt. Diesmal waren es nur 40,1 Prozent.

Stichwahl fast sicher

Die Auszählung geht weiter und wird auch auf den Bildschirmen im Ulmer Rathaus mit Spannung verfolgt. Unter den Besucherinnen und Besuchern sind die beiden parteilosen Kandidaten Daniel Langhans und Thomas Treutler.
Momentan deutet alles auf eine Stichwahl zwischen dem amtierenden Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) und SPD-Kandidat Martin Ansbacher hin.

Besucherinnen und Besucher im Foyer des Ulmer Rathauses am Wahlabend. (Foto: SWR, Jannik Volz)
Rund 100 Menschen sind ins Ulmer Rathaus gekommen, um die Entwicklungen der OB-Wahl vor Ort zu beobachten.

Erste Wahlbezirke ausgezählt

Die ersten Ergebnisse sind ausgewertet. Amtsinhaber Gunter Czisch (CDU) liegt vorläufig deutlich vor Martin Ansbacher (SPD) und Grünen-Kandidatin Lena Schwelling. Die beiden parteilosen Kandidaten Thomas Treutler und Daniel Langhans sind weit abgeschlagen - mit jeweils unter fünf Prozent der Stimmen.

Die Auszählung beginnt!

Die Ulmerinnen und Ulmer haben gewählt. Im Voraus hat der Kandidat-O-Mat über die fünf Kandidierenden informiert. Diese Möglichkeit scheinen einige genutzt zu haben:

Video herunterladen (17,9 MB | MP4)

Wie geht's nach 18 Uhr weiter?

Über die Zwischenergebnisse halten wir Sie in unserer Live-Übersicht auf dem Laufenden. Das Ergebnis wird gegen 19:30 Uhr erwartet.

Endspurt: In einer Stunde schließen die Wahllokale

Letzte Chance, sein Kreuzchen zu setzen: Um 18 Uhr schließen die 86 Wahllokale in Ulm. Sollten Sie sich für die Briefwahl entschieden haben, können Sie bis dahin auch noch Ihren roten Wahlbrief in den Briefkasten der Bürgerdienste, in der Olgastraße 66, werfen. Ab 18 Uhr geht nichts mehr und die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer machen sich an das Auszählen der Stimmen.

Kandidierende im Wahllokal

Was machen eigentlich die Kandidierenden am Wahlsonntag? Klar, auch sie geben ihre Stimme ab. Allerdings nicht alle fünf: Daniel Langhans (parteilos) ist im Landkreis Neu-Ulm daheim und darf deswegen nicht wählen.

Der Amtsinhaber Gunter Czisch im Wahllokal. (Foto: SWR)
Amtsinhaber Gunter Czisch von der CDU hat am Mittag im Wahllokal in der Adalbert-Stifter-Schule seine Stimme abgegeben - und sich dabei von seiner Ehefrau fotografieren lassen.
Die Kandidatin der Grünen, Lena Schwelling, hat am Nachmittag ihre Stimme abgegeben. (Foto: SWR, Annette Schmidt)
Die Kandidatin der Grünen, Lena Schwelling, war am frühen Nachmittag im Wahllokal in der Familienbildungsstätte.
Der SPD-Kandidat Martin Ansbacher an der Urne. (Foto: privat)
SPD-Kandidat Martin Ansbacher ist am Eselsberg zuhause und war dort an der Urne.
Der parteilose Kandidat Thomas Treutler bei seiner Stimmabgabe in Ulm. (Foto: privat)
Zettel rein: Der parteilose Kandidat Thomas Treutler bei seiner Stimmabgabe.

Das müssen Sie zur Wahl noch wissen

Wie lange sind die Wahllokale offen? Wann gibt es das Ergebnis und in welchem Fall eine Stichwahl? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2023 haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Ulm

Wahl am Sonntag Die wichtigsten Infos zur OB-Wahl in Ulm

Am Sonntag ist Wahltag in Ulm: Wie lange sind die Wahllokale offen? Wann gibt es das Ergebnis? In welchem Fall eine Stichwahl? Antworten auf die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2023.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Wer kann OB? Und wer hat welche Pläne?

Darum ging es am vergangenen Dienstag im Stadthaus in Ulm. Zum letzten Mal vor der Wahl waren alle fünf Kandidierenden auf einem Podium versammelt und stellten sich den Fragen von Annette Schmidt (Redaktionsleiterin SWR Studio Ulm) und Anja Meitner (Landeszentrale für politische Bildung). Wie es war? Das können Sie hier nachlesen:

Ulm

Veranstaltung von SWR und lpb Wer kann OB? Letztes Podium vor der Ulmer Oberbürgermeisterwahl

Zum letzten Mal vor der Oberbürgermeisterwahl in Ulm waren am Dienstag alle fünf Kandidierenden auf einem Podium versammelt. Es ging um Wohnungsbau, Flüchtlinge und Zusammenhalt in der Stadt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

An die Urnen bitte!

Noch knapp fünf Stunden sind die Wahllokale geöffnet. In Wahlraum 103 in der Friedrich-List-Schule warten zum Beispiel diese freundlichen Wahlhelfer: Jens Humpenöder (li.) und Bernd Schaible.

Wahlhelfer bei der OB-Wahl in Ulm 2023: Jens Humpenöder (li.) und Bernd Schaible (Foto: SWR, Verena Hussong)
Die Wahlhelfer im Wahlraum der Friedrich-List-Schule in Ulm Jens Humpenöder (li.) und Bernd Schaible.

Und noch ein paar Infos zum Wählen an sich: Die Stadt Ulm ist in 86 Wahlbezirke eingeteilt. Wenn Sie wählen gehen, müssen Sie Ihren Personalausweis, Reisepass oder den Führerschein im jeweiligen Lokal vorzeigen. Auch wenn Sie keine Wahlbenachrichtigung bekommen oder sie verloren haben, reicht ein amtlicher Ausweis, um heute wählen zu gehen.

Noch unentschieden? Wie wär's mit dem Kandidat-O-Mat?

Aber wer soll's werden? Zur Wahl stehen Amtsinhaber Gunter Czisch (CDU), für ihn geht es um die zweite Amtszeit. Herausgefordert wird er unter anderen von der Grünen-Landesvorsitzenden Lena Schwelling und dem Rechtsanwalt Martin Ansbacher (SPD). Mit Daniel Langhans und Thomas Treutler haben außerdem zwei parteilose Kandidaten ihren Hut in den Ring geworfen. Kleiner Tipp für alle diejenigen, die noch unentschlossen sind, wo sie das Kreuz machen sollen: Erstmals gibt es einen Kandidat-O-Mat. Die Infos dazu gibt es hier:

Ulm

Angebot der Landeszentrale für politische Bildung OB-Wahl Ulm: Kandidat-O-Mat ist online

Spannendes Duell von Ulms OB Gunter Czisch (CDU) gegen Martin Ansbacher (SPD). Der Kandidat-O-Mat stellt zur Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters die Positionen gegenüber.

SWR4 BW Promitalk SWR4 Baden-Württemberg

Willkommen zum Liveticker zur OB-Wahl 2023 in Ulm

Wer zieht für die kommenden acht Jahre ins Ulmer Rathaus ein? Das könnte sich heute am 1. Advent entscheiden. Sollte einer der vier Kandidaten - darunter der Amtsinhaber - oder die Kandidatin mehr als 50 Prozent der Stimmen holen, ist das Rennen heute entschieden. Ansonsten dürfen die Ulmerinnen und Ulmer in zwei Wochen nochmal ein Kreuzchen machen. Aber dazu später mehr. Hannah Schulze, Catharina Straß und ich halten Sie hier in unserem Live-Ticker auf dem Laufenden und informieren Sie nach 18 Uhr live bereits über die ersten Ergebnisse. Aber schon den Nachmittag über gibt es Informationen und Wissenswertes zur OB-Wahl.

Mehr zur OB-Wahl in Ulm 2023

Ulm

Wahl am Sonntag Die wichtigsten Infos zur OB-Wahl in Ulm

Am Sonntag ist Wahltag in Ulm: Wie lange sind die Wahllokale offen? Wann gibt es das Ergebnis? In welchem Fall eine Stichwahl? Antworten auf die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2023.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Ulm

Vier Bewerber und eine Bewerberin zugelassen Das sind die Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Ulm

Am 3. Dezember wählen die Ulmerinnen und Ulmer ihren neuen Oberbürgermeister - oder eine Oberbürgermeisterin. Seit Dienstag steht fest: Eine Frau und vier Männer stellen sich zur Wahl.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Ulm

Angebot der Landeszentrale für politische Bildung OB-Wahl Ulm: Kandidat-O-Mat ist online

Spannendes Duell von Ulms OB Gunter Czisch (CDU) gegen Martin Ansbacher (SPD). Der Kandidat-O-Mat stellt zur Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters die Positionen gegenüber.

SWR4 BW Promitalk SWR4 Baden-Württemberg