STAND

Die Stadt Neu-Ulm hat alle großen städtischen Veranstaltungen bis Mitte Juli abgesagt. Das betrifft unter anderem den Kunsthandwerkermarkt und das Fest des Edwin-Scharff-Museums Anfang Mai sowie das Stadtfest im Juni. Ein harter Schnitt sei wegen der aktuellen Lage durch die Corona-Pandemie und die schlechten Aussichten nötig, so Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger. Es bestehe noch Hoffnung für kleinere Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl unter freiem Himmel.

STAND
AUTOR/IN