Mitteilung nach NATO-Pressekonferenz

Krieg in der Ukraine: NATO-Kommando JSEC Ulm ist aktiviert

STAND
AUTOR/IN
Martin Miecznik
ONLINEFASSUNG
Sabine Bauer

Wegen des Krieges in der Ukraine ist das Ulmer NATO-Unterstützungskommando JSEC aktiviert worden. Der Nordatlantikrat hatte zuvor die Aktivierung der Defensiv-Pläne bekannt gegeben.

Das bedeutet auch für das in der Wilhelmsburgkaserne stationierte Ulmer JSEC-Kommando, dass es seine vorgesehenen Aufgaben in vollem Umfang zu erfüllen hat.

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

Das für den Truppen- und Materialtransport in Europa zuständige Kommando namens JSEC, kurz für Joint Support and Enabling Command, koordiniert Truppen- und Materialverlegungen in Europa und ist für die entsprechende Logistik im Hinterland verantwortlich. Es umfasst bis zu 400 Soldatinnen und Soldaten.

JSEC-Symbol am Eingang der Ulmer Wilhelmsburgkaserne - Wegen des Krieges in der Ukraine ist das Ulmer NATO-Unterstützungskommando JSEC aktiviert worden. (Foto: SWR, Rainer Schlenz)
Wegen des Krieges in der Ukraine ist am Donnerstag das Ulmer NATO-Unterstützungskommando JSEC aktiviert worden. Rainer Schlenz

NATO nicht in Krieg in der Ukraine involviert

Die NATO ist nicht in den Krieg in der Ukraine involviert. Noch nicht entschieden ist deshalb die Verlegung von Truppen oder Material in andere NATO-Mitgliedsstaaten.

Das JSEC-Kommando war seit 2018 aufgebaut worden und erreichte seine volle Einsatzbefähigung im September 2021. NATO-Oberfehlshaber, US-General Tod D. Wolters, nahm es damals in Dienst.

Mehr zum NATO-Kommando JSEC Ulm

Ulm

Nach Nato-Pressekonferenz NATO-Kommando JSEC Ulm ist aktiviert

US-Stützpunkt Ulm  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Ulm

Nach drei Jahren Aufbauarbeit Das sind die Aufgaben des neuen NATO-Kommandos JSEC in Ulm

Ein neues NATO-Kommando hat an diesem Mittwoch in Ulm seinen Dienst aufgenommen. Künftig sollen dort in einem Bündnisfall alle NATO-Truppen in Europa koordiniert werden.  mehr...

Mehr zum Thema Ukraine-Krieg/NATO

Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine So will die Nato Osteuropa verteidigen

Russland hat einen großflächigen Angriff auf die Ukraine gestartet. Nun hat die Nato die sogenannten Osteuropa-Verteidigungspläne aktiviert. Was bedeutet das für Europa und Deutschland?  mehr...

Ramstein

Drehkreuz für Truppen und Material Air Base in Ramstein unterstützt Einsätze im Russland-Ukraine-Krieg

Von der US-Air Base in Ramstein aus werden wegen des Russland-Ukraine-Kriegs gerade Truppen und Ausrüstung nach Osteuropa verlegt. Das hat die U.S. Air Force bestätigt.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Reaktionen auf Krieg in der Ukraine

Heidenheim

Ausweitung des Konflikts befürchtet So reagieren Politikerinnen und Politiker aus der Region auf den Krieg in der Ukraine

Politikerinnen und Politiker aus der Region äußern sich entsetzt über Russlands Angriff auf die Ukraine. Es gibt die Befürchtung, dass es nicht bei diesem Angriff bleibt.  mehr...

Aalen

Russland-Ukraine-Krieg CDU-Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter: "Von Putin droht noch Schlimmeres"

Der Aalener CDU-Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter reagiert betroffen auf den Krieg in der Ukraine. Der außenpolitische Experte der Union befürchtet eine Ausweitung.  mehr...

Ulm

Nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine Ulm, Aalen, Ellwangen: Schweigen als Zeichen für den Frieden

In Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen sind am Donnerstagabend Menschen zu Schweigeminuten für die Ukraine zusammengekommen. Gemeinsam wollten sie ein Zeichen für den Frieden setzen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Martin Miecznik
ONLINEFASSUNG
Sabine Bauer