STAND

Mehl und Nudeln sind gerade der Renner in Onlineshops der Mühlenläden in Ulm, Langenau und Aalen. Weil die Nachfrage das Liefervermögen übersteigt, haben einige den Versand gestoppt.

Heimatmühle Aalen (Foto: SWR, Verena Hussong)
Auch die Heimatmühle in Aalen verzeichnet eine anhaltend hohe Nachfrage nach ihren Produkten Verena Hussong

Fünfmal so viele Bestellungen wie vor der Corona-Krise gehen täglich bei der Heimatmühle in Aalen ein. "Die Anfragen kommen aus der ganzen Republik, von Nordfriesland bis nach Oberammergau", berichtet der Chef, Franz Xaver Ladenburger.

Kurz und kompakt: Die aktuelle Entwicklung in der Region Live-Blog zum Coronavirus: Wie zufrieden sind die Innenstadthändler?

Einkaufen gehen ist nicht mehr dasselbe wie vor der Ausbreitung des Coronavirus. Wie wirkt sich das auf die Innenstadthändler in Ulm, Heidenheim und Aalen aus? Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus im Raum Ulm/Heidenheim/Aalen lesen Sie hier.  mehr...

Jeweils nur ein Kunde in den Verkaufsraum

Auch zum Hofladen in Aalen kommen mehr Kunden als sonst. Wegen der erhöhten Infektionsgefahr darf immer nur ein Besucher in den Verkaufsraum. Die Aalener Mühle fährt Sonderschichten und produziert auch am Wochenende, um die gestiegene Nachfrage zu bewältigen.

"Kunden sind nun einfach mehr Zuhause, kochen und backen selbst."

Franz Xaver Ladenburger, Geschäftsführender Gesellschafter, Heimatmühle Aalen

Onlineshops bis auf Weiteres geschlossen

Nudeln, Mehl und Trockenhefe sind auch der Renner im Hofladen der Ostermühle in Langenau. Besitzerin Martina Mack hat den Hofladen in Langenau noch geöffnet, den Online-Shop aber inzwischen geschlossen. Auch hier gingen fünfmal mehr Anfragen ein als vor der Corona-Pandemie. Weil ihre Zulieferer Engpässe haben, konnte sie die vielen Bestellungen nicht mehr abarbeiten und verhängte einen Lieferstopp.

Außerdem hat die Ulmer Schapfenmühle ihren Online-Shop bis auf Weiteres geschlossen. Der Mühlenladen ist aber noch geöffnet. Auch hier dürfen nur ein bis zwei Kunden gleichzeitig einkaufen. Die Müslibar sei aus hygienischen Gründen geschlossen, heißt es auf der Website der Mühle.

Run auf Mehl begonnen Corona: Ansturm auf südbadische Mühlen

Neben Klopapier ist derzeit Mehl heiß begehrt. Plötzlich wollen alle backen, obwohl die Bäckereien weiterhin offen sind. Auch die Mühlen in Südbaden spüren den Run auf das Mehl.  mehr...

Die Coronakrise vom 6. bis 14. April Rückblick: Schrittweise Lockerungen empfohlen

Der IWF rechnet mit einer schweren weltweiten Wirtschaftskrise, die Wissenschaftler der Leopodina geben Empfehlungen, wie die Rückkehr zur Normalität gelingen kann.  mehr...

STAND
AUTOR/IN