STAND

Seit Mittwoch ist der Einzelhandel dicht. Nur noch Geschäfte, die Produkte des täglichen Bedarfs anbieten, dürfen öffnen. Mit einer Ausnahme: Die Drogeriekette Müller aus Ulm bietet neben Kosmetika auch Spielwaren an.

Claudia Bauer ist wütend. Sie betreibt eigentlich einen Spielwarenladen in Ulm, doch seit Mittwoch ist er zu. "Wir müssen schließen. Wir tun es brav. Müller nimmt sich alles raus", sagt sie. Denn die Ulmer Drogeriekette hat geöffnet. Neben Haushaltswaren, Seifen und Co. bietet der Händler auch Spielwaren, Deko-Artikel und Multimedia-Produkte wie CDs an.

Stadt Ulm: Drogeriekette Müller darf öffnen

Eine Lücke, die erlaubt ist, sagt Stadt-Pressesprecherin Marlies Gildehaus. Denn der Drogerieanteil der Kette überwiegt. Das urteilte im Frühjahr diesen Jahres auch das Verwaltungsgericht Sigmaringen. Eine Filialen-Betreiberin hatte geklagt, weil Bereiche des Geschäfts abgesperrt wurden, und bekam Recht. Alle Abteilungen durften öffnen. Daran orientiert sich auch die Stadt Ulm.

Auch Iris Stier von Elektro Unseld reagiert mit Unverständnis. In dem Ulmer Einzelhandel werden Lampen verkauft, aber auch Kopfhörer und MP3-Player- also Produkte, die es auch bei Müller gibt. "Gleiches Recht für Alle", fordert sie. Viele Einzelhändler hätten gute Hygiene-Konzepte entwickelt und müssten trotzdem schließen. Wieso Müller dann dennoch weiter Spielwaren und Elektro-Produkte verkaufen dürfe, verstehe sie nicht.

Müller: Sortiment besteht aus "systemrelevanten" Artikeln

Das Statement der Ulmer Drogeriekette zur Öffnung der Bereiche ist kurz. Auf Anfrage teilte Müller mit, dass die Kette ihr gesamtes Sortiment verkaufen dürfe, da ihr Angebot überwiegend aus sogenannten "systemrelevanten" Artikeln besteht.

Ulm

Gesundheitsgefahr durch krebserregenden Stoff Ulmer Drogeriemarktkette ruft Schutzmasken zurück

Die Ulmer Drogeriemarktkette Müller hat in den vergangenen Wochen einen schwarzen Mundschutz verkauft, der gesundheitsgefährdend sein kann. Jetzt wird das Produkt eines Berliner Herstellers zurückgerufen.  mehr...

Mehr zum Thema

Welche Geschäfte dürfen noch öffnen? Lockdown in Baden-Württemberg: Regel-Chaos bei Müller, Douglas und Co.

Plüschtiere, Videospiele oder Parfüm: In Müller-Filialen gibt es weit mehr zu kaufen als in einer Drogerie. Dennoch dürfen die Läden im Lockdown geöffnet bleiben - auch in Baden-Württemberg.  mehr...

Ulm, Schwäbisch Gmünd, Heidenheim, Aalen, Neu-Ulm

Das Coronavirus und die Folgen für die Region Ulm und Ostwürttemberg Live-Blog zum Coronavirus: Patient mit Corona-Mutation gestorben

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den Alltag rund um Ulm, Neu-Ulm, Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd? In unserem Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen zusammen.    mehr...

Ulm/Aalen/Heidenheim/Schwäbisch Gmünd

"Virtuelle Schaufenster" von Ulm bis zur Ostalb So geht Einkaufen trotz Lockdown regional

Der zweite Lockdown trifft vor allem den lokalen Einzelhandel hart. Deshalb gibt es in Aalen und Ulm jetzt eine Art "virtuelles Schaufenster". Jetzt geht bummeln durch die Innenstädte auch bequem am Rechner.  mehr...

STAND
AUTOR/IN