Lauterach

Motorradfahrer stirbt bei Unfall

STAND

Ein Motorradfahrer ist am Freitagnachmittag bei einem Unfall in der Nähe von Lauterach (Alb-Donau-Kreis) ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben hatte er mit seiner Maschine auf einer Kreuzung das Auto einer 29-Jährigen touchiert. Der 27-jährige Motorradfahrer wurde schwer verletzt mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, wo er seinen Verletzungen erlag. Wie und warum der Unfall genau passierte, ist noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielt die Autofahrerin möglicherweise zunächst an einem Stoppschild und fuhr dann auf die Kreuzung. Dort streifte das Motorrad das Heck des Wagens. Der Motorradfahrer stürzte. Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter beauftragt, der die Unfallursache und die Schuldfrage klären soll.

STAND
AUTOR/IN
SWR