Nördlingen

Psychosen nach Bong-Rauchen

STAND

In Nördlingen sind am frühen Sonntagmorgen zwei Jugendliche mit Vergiftungserscheinungen ins Nördlinger Krankenhaus eingeliefert worden. Die jungen Frauen im Alter von 16 und 18 Jahren hatten von einem 32-jährigen Mann eine Bong, eine Art Wasserpfeife mit Betäubungsmitteln, bekommen. Nach dem Rauchen erlitten sie Psychosen. Die Polizei durchsuchte die Wohnung des 32-Jährigen. Dabei fanden die Beamten weitere Drogen und verbotene Feuerwerkskörper.

STAND
AUTOR/IN