STAND

Auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart will der Ostalbkreis unter dem Titel "Ostalbglück" für seine Sehenswürdigkeiten und Ferienangebote werben. Der Alb-Donau-Kreis lockt mit neuen Radtouren.

Eine Million Übernachtungen pro Jahr - das ist das Ziel der Touristikgemeinschaften auf der Ostalb, erklärte Ricarda Grünig vom Aalener Landratsamt am Donnerstag in Neresheim auf einer Pressekonferenz zur CMT. In ihrer jüngsten Bilanz von 2018 zählten die Hotels und Pensionen des Ostalbkreises rund 850.000 Übernachtungen.

Ziel: Eine Million Übernachtungen im Ostalbkreis

Durch gezielte Werbung unter anderem auf der CMT wolle man noch mehr Gäste auf die Ostalb locken. Mit zwei Ständen wird die Ostalb auf der Reisemesse vertreten sein und dort Wander- und Radtouren, aber auch "Städteerlebnisse" und erstmals die interessante Industriegeschichte der Region präsentieren.

"Schättere" fährt ab Herbst bis zum Härtsfeldsee

Eine der Attraktionen auf dem Härtsfeld , die "Schättere", wird bis Mitte September bis zum Härtsfeldsee bei Dischingen (Kreis Heidenheim) ausgebaut. Am 18.September soll der Verkehr auf der verlängerten Strecke aufgenommen werden, sagte der Vereinsvorsitzende der Härtsfeld-Museumsbahn, Werner Kuhn, dem SWR. Der Ausbau der Schmalspurstrecke hat mehrere hunderttausende Euro und tausende ehrenamtliche Arbeitsstunden gekostet.

Zug und Kloster – das Benediktinerkloster Neresheim und die Härtsfeldbahn sind seit 1901 das Markenzeichen im Osten der Schwäbischen Alb in Baden-Württemberg. (Foto: SWR, SWR - Bettina Bansbach)
Zug und Kloster – das Benediktinerkloster Neresheim und die Härtsfeldbahn sind seit 1901 das Markenzeichen im Osten der Schwäbischen Alb in Baden-Württemberg. SWR - Bettina Bansbach

Alb-Donau-Kreis präsentiert neue Radtouren

Der Alb-Donau-Kreis hat rechtzeitig zur CMT seine Tourismus-Webseite neu gestaltet. Auf der Seite www.tourismus.alb-donau-kreis.de gibt es ein neues Online-Gastgeberverzeichnis mit direkter Buchungsfunktion. Für Radtouristen werden zwei neue Touren angeboten: Der Eiszeittäler-Radweg verbindet auf 75 Kilometer Länge die Welterbehöhlen im Achtal und im Lonetal. Die "Berg-Bier-Tour" führt über 112 Kilometer und ist eine Zwei-Tages-Rundfahrt von Ehingen über die Albhochfläche bis nach Blaubeuren mit vielen Einkehrmöglichkeiten.

Radtouristen  bei Rechtenstein an der Donau (Foto: Landratsamt Alb-Donau-Kreis)
Radtouristen bei Rechtenstein an der Donau Landratsamt Alb-Donau-Kreis

"Albcard" kommt im April

Ab 1. April wird es für Urlauber eine digitale und flächendeckende Gästekarte des Schwäbische Alb-Tourismusverbands geben. Mit der "Albcard" können Gäste kostenlos den Nahverkehr nutzen sowie rund 70 Attraktionen besuchen.

STAND
AUTOR/IN