Mietroller steht mitten auf einem Gehweg. Nach vielen Beschwerden über die mobilen  gibt es jetzt neue Nutzungsbedingungen der Verleihfirma für Ulm und Neu-Ulm. (Foto: SWR, Jürgen Klotz)

Ärger über E-Roller auf Gehwegen

Neue Regeln für Mietroller in Ulm und Neu-Ulm

STAND
ONLINEFASSUNG
Carola Kührig
Carola Kührig (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)

Auf dem Weg in die Elektromobilität setzen immer mehr Kommunen auf E-Roller zum Mieten. Allerdings gibt es auch immer mehr Beschwerden, beispielsweise in Ulm und Neu-Ulm.

In immer mehr Städten gibt es Elektroroller zum Mieten, auch in Ulm und Neu-Ulm. Nach Mitteilung der Stadt Ulm gab es allerdings auch immer wieder Beschwerden, beispielsweise über Mietroller auf Gehwegen. Künftig müssen diejenigen, die einen solchen E-Scooter nutzen, per Foto nachweisen, dass sie ihn ordnungsgemäß abgestellt haben.

Mietroller-Anbieter verlangt künftig Foto

In den Städten Ulm und Neu-Ulm hat der Elektro-Mobilitätsanbieter TIER aktuell rund 380 E-Scooter und 120 Pedelecs stehen. Nach wiederholten Beschwerden hat das Unternehmen seine Regeln angepasst. Laut Mitteilung der Stadt Ulm verlangt TIER ab 5. Dezember einen Beweis per Foto, dass die Leihfahrzeuge ordnungsgemäß abgestellt wurden. Liegt kein Foto vor, läuft die Uhr weiter und die Nutzugsgebühr erhöht sich entsprechend.

Ein E-Roller steht beim Rathaus in Ulm. Auch in Ulm und Neu-Ulm werden Mietroller genutzt. Wenn sie wieder abgestellt werden, muss künftig ein Nachweis-Foto gemacht werden. (Foto: SWR, Volker Wüst)
Auch in Ulm werden Mietroller genutzt. Wenn sie wieder abgestellt werden, muss künftig ein Nachweisfoto gemacht werden. Volker Wüst

E-Scooter sollen ordnungsgemäß abgestellt werden

Der Nachweis per Foto soll demnach dazu führen, dass die gemieteten E-Roller ordnungsgemäß abgestellt werden. Leihfahrzeuge stehen oder liegen nicht selten als Hindernisse beispeilsweise auf Gehwegen. Das sorgt immer wieder für Unmut, so die Mitteilung. In Neu-Ulm hatte ein E-Scooter im Oktober den Bahnverkehr vorübergehend lahmgelegt.

Außerdem schütze der Fotobeweis auch die Nutzerinnen und Nutzer, heißt es weiter. Denn sie können damit belegen, dass sie das Fahrzeug ordnungsgemäß abgestellt haben. In anderen Städten habe sich dieses Verfahren bereits bewährt.

Mehr zum Thema E-Scooter

Neu-Ulm

Lichtbogen und Explosionsgeräusche in der Nacht E-Scooter legt Bahnstrecke bei Neu-Ulm lahm

Unbekannte haben einen E-Scooter auf eine Oberleitung im Neu-Ulmer Bahnhof geworfen. Die Strecke Neu-Ulm - Illertissen war stundenlang gesperrt. Pendler betraf das aber kaum.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Ulm, Neu-Ulm

Viel Bewegung bei den E-Roller-Anbietern Zwei Anbieter weg - So läuft das E-Scooter-Geschäft in Ulm und Neu-Ulm

E-Roller - in Ulm und Neu-Ulm gehören die elektrifizierten Flitzer seit Sommer 2020 zum Stadtbild. Wie kommen sie an und wie geht's in Ulm und Neu-Ulm damit weiter?  mehr...

Baden-Württemberg

Ohne Führerschein und Helm Unfälle mit E-Scootern in Baden-Württemberg häufen sich

Laut Polizei sind die Fahrer von E-Scootern oft verkehrsuntüchtig, zu schnell unterwegs und missachten Vorfahrtsregeln. BW-Innenminister Thomas Strobl kündigt Kontrollen an.  mehr...

Das bringen E-Roller für die Mobilitätswende E-Scooter - nervig oder nachhaltig?

Sind E-Roller die ersehnten, grünen Retter in der Verkehrswende oder womöglich doch nur nerviger und umweltschädlicher Elektroschrott? So nachhaltig sind sie tatsächlich.  mehr...

Stuttgart

Stuttgart Besoffen auf dem E-Scooter erwischt!

Samstagnacht mussten 21 Personen in Stuttgart ihr Blut abnehmen lassen. Die Polizei hatte sie kontrolliert.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING