Ulm/Neu-Ulm

Mieten steigen moderat

STAND

Die Mieten sind in Ulm und Neu-Ulm in den vergangenen zwei Jahren um rund drei Prozent und damit moderat gestiegen. Das geht aus einer gemeinsamen Mitteilung der beiden Städte zum neuen Mietspiegel hervor. Demnach zahlen Mieter im Schnitt zwischen 7,20 Euro und 14,70 Euro pro Quadratmeter. Für eine neuere 100 Quadratmeter große Wohnung mit Aufzug zum Beispiel und in guter Lage können Vermieter somit rund 1.400 Euro Kaltmiete verlangen. Wird eine Neubauwohnung zum ersten Mal vergeben, sind Vermieter nicht an den Mietspiegel gebunden. Liegt die Miete in dem Falle aber 50 Prozent über der ortsüblichen Miete, macht sich der Vermieter strafbar. Der Mietspiegel ist seit Montag auf den Internetseiten der Kommunen einsehbar.

STAND
AUTOR/IN