Ulm

STIKO-Chef Mertens zu Corona und Impfung in Herbst und Winter

STAND

Der aktuell leichte Anstieg der Corona-Infektionen ist kein Grund, sich allzu große Sorgen zu machen. Das sagte der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut, der Ulmer Virologe Professor Thomas Mertens, am Freitag dem SWR. Im Herbst und Winter sei allerdings mit einem größeren Anstieg zu rechnen. Daher sei es auch wichtig, Maßnahmen für diesen Zeitpunkt vorzubereiten. Eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission gebe es aber noch nicht. Das hänge auch damit zusammen, das nicht bekannt sei, welche Variante im Herbst und Winter kursiert. Auch sei im Moment nicht klar, wann welcher Nachfolgeimpfstoff zugelassen werden wird. Wenn sich wie bisher die Omikronvariante weiter halte, sei es denkbar, das man nicht für die ganze Bevölkerung erneut eine Impfung brauche, so Mertens, sondern nur für Menschen mit einem besonderen gesundheitlichen Risiko.

Baden-Württemberg

Mögliche Corona-Welle im Herbst Diese Vorbereitungen trifft das BW-Gesundheitsministerium für den Corona-Herbst

Im Gesundheitsministerium Baden-Württemberg laufen die Vorbereitungen auf den Corona-Herbst. Noch vor der Sommerpause soll eine Strategie stehen.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Heilbronn

Unmut bei Apothekern - Forderung nach Planungssicherheit Diskussion um geplantes Auslaufen von kostenlosen Corona-Schnelltests

Es gibt immer mehr Forderungen, die kostenlosen Corona-Schnelltests zu verlängern. Unter anderem wollen Apotheker in Heilbronn-Franken Planungssicherheit.  mehr...

Medizin Corona-Impfstoff von Curevac – Deshalb verzögert sich die Zulassung

Der Impfstoff des Tübinger Unternehmens Curevac galt als großer Hoffnungsträger. Warum dauert es so lange bis zur Zulassung?  mehr...

STAND
AUTOR/IN