STAND

Ab Montag gilt in Bayern: Wer in Bus oder Bahn unterwegs ist oder einkaufen möchte, muss eine FFP2-Maske tragen. Das sorgt auch in Neu-Ulm für einen Run auf diese Masken.

Vor drei Apotheken in der Neu-Ulmer Stadtmitte hatten sich schon am Mittwoch lange Schlangen gebildet. Alle wollten FFP2-Masken kaufen. Eine ältere Dame ist froh, dass sie zwei "FFPs" bekommen hat. Sieben Euro hat die Rentnerin dafür bezahlt. In einer Drogerie nebenan gab es nur noch die Standard-Einwegmasken, die zum "Dauertiefpreis" an der Kasse liegen. Die Rentnerin fragt sich jedoch, wie lange sie die frisch gekauften Masken benutzen darf.

Eine Hand reicht einer anderen Hand ein paar FFP2-Masken in der Verpackung (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance dpa Hauke-Christian Dittrich)
Ab Montag gilt in Bayern eine FFP2-Maskenpflicht im Nahverkehr und beim Einkaufen. picture alliance dpa Hauke-Christian Dittrich

Experte rät zum Kauf in Apotheken und Drogerien

Jochen Leyhr von einer Firma aus Ulm-Einsingen, die Arbeitsschutz-Masken vertreibt, rät dazu, die Masken nicht mehr zu benutzen, sobald sie durchfeuchtet sind. Dann hätten sie ihre Schutzfunktion verloren. Jochen Leyhr rät zum Maskenkauf in Apotheken, in Drogerien beziehungsweise bei deutschen Händlern. Dort könne man darauf vertrauen, dass die Masken geprüft seien. Das CE-Zeichen allein sei dafür noch keine Garantie. Im Online-Handel würden auch CE-gekennzeichnete Masken aus China vertrieben, die nicht von einem Prüfinstitut kontrolliert wurden.

Auch Grenzgänger müssen FFP2-Masken tragen

Auch Grenzgänger aus Ulm müssen ab Montag eine FFP2-Maske tragen, wenn sie auf bayerischem Boden Bus oder Bahn fahren oder ein Geschäft betreten, erklärt Stephan Weinberger von der Abteilung Gesundheitsrecht im Landratsamt. Es werde stichprobenartig kontrolliert. Ladeninhaber können bei Maskenverweigerern die Polizei rufen.

Verständnis für verschärfte Maskenpflicht

In Neu-Ulm haben ohnehin viele Befragten kein Problem mit der Verschärfung. In einer Umfrage zeigten viele Verständnis für die Anordnung, wenn sie dazu beitrage, dass die Infiziertenzahlen sinken. Achim Bürk leitet einen Neu-Ulmer Supermarkt. Einerseits sei er froh, dass seine Mitarbeiter künftig besser vor Ansteckungen durch Kunden geschützt seien. Andererseits müsse er sie nun täglich mit FFP2-Masken ausstatten. Das verursache neue Kosten. Ab Montag werde er jedoch einen Mitarbeiter an den Eingang stellen, der die Kunden auf die FFP2-Maskenpflicht hinweisen werde.

Baden-Württemberg

Im Nahverkehr und in Geschäften FFP2-Maskenpflicht auch in Baden-Württemberg denkbar?

Baden-Württembergs Innenminister Strobl hatte durchblicken lassen, dass bei der Maskenpflicht noch nachgebessert werden könnte. Nachdem Bayern mit einer FFP2-Maskenpflicht in Geschäften und im Nahverkehr vorgeprescht war, ist eine Debatte entbrannt.  mehr...

SARS-CoV-2, FFP2, mRNA & Co. Was bedeuten die Corona Abkürzungen?

Täglich hören und verwenden wir die vielen Abkürzungen, die es rund um die Corona-Pandemie mittlerweile gibt. Aber was bedeuten sie? Wir erklären die wichtigsten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN