Landgericht Ellwangen- 22-Jähriger Mann aus Aalen angeklagt

Ellwangen: Mutmaßlicher Serien-Brandstifter vor Gericht

STAND

Ein 22-Jähriger muss sich seit Montag vor dem Landgericht Ellwangen wegen versuchter schwerer Brandstiftung verantworten. Laut Zeitungsberichten ist von einem Serien-Brandstifter auszugehen.

Nach einem Bericht der "Schwäbischen Zeitung" könnte der Mann zusätzlich zu drei im Prozess verhandelten Brandstiftungen noch für weitere 18 Brände im Aalener Stadtgebiet verantwortlich sein. Er leidet laut Anklage offenbar unter Verfolgungswahn und ist seit Januar in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Ein 22-jähriger Mann muss sich vor dem Landgericht Ellwangen wegen versuchter schwerer Brandstiftung verantworten. Die Ermittler gehen von einer Brandserie aus. (Foto: SWR)
Ein 22-jähriger Mann muss sich vor dem Landgericht Ellwangen wegen versuchter schwerer Brandstiftung verantworten. Die Ermittler gehen von einer Brandserie aus.

Brand in Behindertenwerkstatt

Ihm wird vorgeworfen, im Sommer vergangenen Jahres in einer Behinderteneinrichtung in Aalen, in der er beschäftigt war, Kartonagen in einem Müllcontainer angezündet zu haben. In dem Gebäude befanden sich zu diesem Zeitpunkt etwa 100 Menschen. Verletzt wurde niemand. Der junge Mann soll auch wegen anderer Brandstiftungen vorbestraft sein. Unter anderem hatte er ein Auto mit Benzin übergossen und angezündet.

Vermutlich Brandserie

Im Januar soll der 22-Jährige dann auf dem Balkon von zwei Wohnungen ebenfalls Gegenstände angezündet haben. Laut Zeitungsberichten hatte sich der Angeklagte zu Prozessbeginn entschlossen, zu den Tatvorwürfen jedoch keine Angaben zu machen.

Angeklagter mit Vorstrafenregister

Der Angeklagte soll früher zudem wegen ausländerfeindlicher Hetze mit der Justiz in Konflikt geraten sein. Am Donnerstag soll die Verhandlung im Ellwanger Landgericht mit einem psychiatrischen Gutachten fortgesetzt werden. Insgesamt sind vier Verhandlungstage angesetzt.

Ähnliche Themen

Ellwangen

Urteil am Landgericht Ellwangen Nach Tod eines Zweijährigen in Bopfingen: Angeklagter muss jahrelang ins Gefängnis

Im Prozess um die Tötung eines zweijährigen Jungen aus Bopfingen ist der Angeklagte am Mittwoch zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Der Mordvorwurf der Staatsanwaltschaft wurde fallen gelassen.  mehr...

Aalen

Ermittlungen zur Brandursache Brandstiftung in Aalener Metzgerei

Die Ermittlungen zur Ursache für das Feuer in einer Aalener Metzgerei haben eindeutige Hinweise auf absichtliche Brandlegung ergeben. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.  mehr...

Ulm

Polizei nimmt Verdächtigen fest Wohnungsbrand in Ulm war wohl Brandstiftung

Nach einem Brand in der Ulmer Altstadt hat die Polizei einen Mann festgenommen. Er soll das Feuer in seiner Wohnung selbst gelegt haben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR