Zwei verletzte nach Angriff von drei Männern

Mann vor einer Bar in Ulm ausgeraubt

STAND

Vor einer Bar in Ulm ist am Mittwoch ein Streit unter mehreren Männern eskaliert. Zwei wurden verletzt, einer ausgeraubt. Die Polizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung.

Nach Angaben der Polizei begann die Auseinandersetzung mit einem Streit in einem Lokal in der Ulmer Innenstadt. Dort gerieten drei Männern mit einem 32-jährigen Mann aneinander. In den frühen Morgenstunden verwiesen die Angestellten der Bar die drei Männer nach draußen, auch deren Kontrahent verließ die Bar.

Streitschlichter geschlagen und ausgeraubt

Dort griffen die drei Männer den 32-Jährigen an und schlugen ihn nieder. Ein 33-Jähriger kam dem Opfer zu Hilfe. Auch dieser wurde geschlagen und getreten und zusätzlich zur Herausgabe seines Geldes und Handys gezwungen. Die drei Angreifer flüchteten unerkannt mit der Beute. Die Polizei sucht Zeugen.

STAND
AUTOR/IN
SWR