STAND

Ob das Mahle-Werk in Lorch (Ostalbkreis) von dem geplanten Stellenabbau des Konzerns betroffen ist, steht laut IG Metall derzeit noch nicht fest. Die Geschäftsführung des Automobilzulieferers hatte am Mittwoch angekündigt, 2.000 der insgesamt 12.000 Stellen in Deutschland streichen zu wollen. Grund sei der Absatzrückgang. Wo genau Stellen abgebaut werden, will der Konzern in der kommenden Woche bekannt geben. In Lorch fertigen die rund 200 Beschäftigten unter anderem Öl- und Kraftstofffilter sowie Blechteile für Verbrennungsmotoren.

STAND
AUTOR/IN