Dritter Mann versteckte sich in Kirche

Zwei Männer auf Gerüst am Ulmer Münster festgenommen

STAND

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen am Ulmer Münster zwei junge Männer festgenommen, die sich auf einem Turmgerüst versteckt hatten. Sie befanden sich in etwa 30 Meter Höhe.

Ein Passant hatte am Donnerstagmorgen mehrere Personen auf einem Turmgerüst am Ulmer Münster gemeldet. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, entdeckten Beamte schließlich zwei junge Männer. Die beiden 20-Jährigen hatten sich in etwa 30 Meter Höhe auf dem Gerüst versteckt. Einige Stunden später wurde ein dritter 20-Jähriger in einem gesperrten Bereich des Münsters entdeckt. Alle Drei wurden vorläufig festgenommen.

Warum die jungen Männer aufs Ulmer Münster kletterten, ist unklar

Die jungen Männer zeigten den Beamten bei der Überprüfung gefälschte Ausweise. In ihrem Hotelzimmer fand die Polizei dann die echten Papiere. Demnach stammen die drei 20-jährigen Männer aus Frankreich. Wie lange und in welchen Bereichen des Münsters sich die drei Männer aufhielten, war zunächst unklar. Sie wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen sie wird nun wegen Hausfriedensbruch und Urkundenfälschung ermittelt. Warum die Männer auf das Gerüst kletterten und gefälschte Ausweise bei sich hatten, ist nicht klar.

Weitere illegale Aktionen am Ulmer Münster

Ulm

Dekan verurteilt die Aktion Ulmer Münster: Polizei nimmt illegale Kletterer vorläufig fest

Zwei Männer sind am Sonntagmorgen auf das Ulmer Münster geklettert. Wie die Polizei mitteilte, wurden sie anschließend festgenommen. Der Dekan verurteilte die Aktion und warnt Nachahmer.

Ulm

Angekündigte Aufenthaltsverbote und Polizeipräsenz Keine Kletteraktion von Klimaaktivisten am Ulmer Münster

Ein Banner in 70 Metern Höhe am Ulmer Münster: Klimaaktivisten wollten nach eigenen Angaben am Mittwoch die Münsterfassade hochklettern und ein Plakat anbringen. Die Aktion wurde verhindert.

Ulm

Störung der Lichttechnik hatte eklige Folgen Wildpinkler am Ulmer Münster - Beleuchtung geht wieder

Rund um das Ulmer Münster hat es in den vergangenen Wochen in den dunklen Ecken massive Probleme mit Wildpinklern gegeben. Jetzt funktioniert die Beleuchtung wieder.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR