Ellzee

Lokführerin rettet Mann vom Gleis

STAND

Auf der Bahnstrecke zwischen Krumbach und Günzburg hat eine Zugführerin einem betrunkenen Mann das Leben gerettet. Die Triebwagenführerin eines Regionalzugs sah laut "Günzburger Zeitung" kurz vor Ellzee (Kreis Günzburg) einen Mann, der auf den Gleisen lief. Sie habe sofort eine Schnellbremsung eingeleitet. Der Zug konnte noch rechtzeitig anhalten. Die Lokführerin stieg aus und kümmerte sich um den 25-jährigen Mann, der sich laut Bundespolizei in einer psychischen Ausnahmesituation befand und stark betrunken war. Sie nahm ihn mit in den Zug, fuhr weiter bis Ellzee und übergab ihn dort der Polizei. Der Vorfall am Montag sorgte für Zugausfälle und Verspätungen.

Aulendorf

Aulendorf Nach Flaschenangriff in Zug: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Nach dem Flaschenangriff in einem Regionalzug bei Aulendorf im Kreis Ravensburg hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der 28-Jährige wurde in Laupheim im Kreis Biberach festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Er soll Dienstagnacht im Zug einen 26-jährigen Mitreisenden im Streit mit einer Flasche lebensgefährlich verletzt haben und danach geflüchtet sein.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Reutlingen

Nach Streit schwer verletzt Hauptbahnhof Reutlingen: Mann stürzt auf Gleis und wird von Zug erfasst

Ein 25-jähriger Mann ist gestern Abend von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden. Nach einem Streit mit zwei Jugendlichen stürzte er auf die Gleise.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Aulendorf

Aulendorf Streit im Zug: 26-Jähriger lebensgefährlich verletzt

In einem Regionalexpress der Südbahn soll vergangene Nacht ein Unbekannter einen 26-jährigen Fahrgast lebensgefährlich verletzt haben. Polizeiangaben zufolge waren die beiden von Ulm Richtung Friedrichshafen unterwegs, als sie kurz nach Mitternacht in Streit gerieten. Dabei soll der Unbekannte dem 26-Jährigen eine Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Als der Zug in Aulendorf hielt, floh der mutmaßliche Täter. Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, blieb erfolglos. Die Fahrgäste des Zugs mussten auf andere Verkehrsmittel ausweichen. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen und die Suche nach dem Angreifer dauern an.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR