STAND

Ein schwerverletzter Lastwagenfahrer, eine gesperrte Autobahn und ein hoher Schaden – das ist die Bilanz eines Unfalls auf der A8 bei Ulm-West. Die Autobahn war drei Stunden gesperrt.

Laut Polizei bremste ein Lastwagenfahrer, weil ein Baufahrzeug auf die Autobahn fahren wollte. Ein nachfolgender Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf, er wurde schwer verletzt.

Mehrere Stunden Stau

Bereits Montagmittag gab es einen Stau von mehreren Kilometern Länge. Mit Behinderungen sei weiter zu rechnen, hieß es am Nachmittag.

Der Unfallverursacher musste von der Feuerwehr aus seinem stark beschädigten Führerhaus befreit werden. Die beiden Tanks des mit Gas angetriebenen Sattelschleppers wurden bei dem Unfall nicht beschädigt.

z-Media (Foto: Ralf Zwiebler)
Der Fahrer musste von den Rettungskräften aus seinem Führerhaus befreit werden. Ralf Zwiebler

Die A8 Richtung Stuttgart war im Bereich der Anschlussstelle Ulm-West wegen des Unfalls drei Stunden gesperrt worden. Der Verkehr wurde in Ulm-Ost von der Autobahn abgeleitet. Der Schaden soll sich auf 135.000 Euro belaufen.



Lange Staus nach Reifenplatzer A5 bei Bruchsal nach Lkw-Brand wieder frei

Nach mehrstündigen Bergungs- und Reinigungsarbeiten ist die A5 bei Bruchsal in Fahrtrichtung Süden laut Polizei wieder frei. In der Brückenbaustelle war ein polnischer Lastzug in Brand geraten.  mehr...

Schild zeigte ausreichende Durchfahrtshöhe Lkw fährt Haus zu Schrott

Ein 7,5-Tonnen-Lkw ist in Trier-Ehrang in einem Torbogen hängen geblieben und riss dabei einen Teil der Hausfassade ein. Die Bewohner fragen sich, wie konnte das Fahrzeug überhaupt stecken bleiben. Laut einem Schild betrug die Durchfahrthöhe ausreichende 3,80 Meter.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Erhebliche Verkehrsbehinderungen Schwerer Lkw-Unfall auf der A3

Nach einem Unfall auf der A3 bei Montabaur kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Autobahn ist Richtung Frankfurt gesperrt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN